preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Leadgenerierung durch LinkedIn Lead Gen Forms [Guide]

Werbung auf Plattformen wie LinkedIn ist für Ihr Unternehmen womöglich nicht in jeder Phase wichtig. Insbesondere zur Leadgenerierung kann es aber ein starkes Tool sein. Umso stärker sollten Sie darauf fokussiert sein, dass Ihr Targeting und Ihre Leadgenerierung auf dem professionellen Jobnetzwerk funktionieren und Sie so an die gewünschten Leads kommen.

Damit das nahtlos und professionell abläuft, gibt es in Form der LinkedIn Lead Gen Forms eine Möglichkeit für Sie, es Ihren Leads so einfach wie möglich zu machen. Gleichzeitig erhalten Sie alle gewünschten Daten, ohne dass das LinkedIn Mitglied diese extra ausfüllen muss. Das übernimmt die Plattform direkt von deren Profil aus.

Wie Sie beim Social Media Marketing mit den LinkedIn Lead Gen Forms umgehen sollten, welchen Platz sie haben, wie sie funktionieren und welchen Mehrwert Sie erhalten, das erfahren Sie hier.

Höhere Conversionzahlen, niedrigere Kosten pro Lead

Sind Sie mit Ihrer Werbung in den sozialen Netzwerken bereits bei LinkedIn aktiv oder planen, künftig auf der professionellen Plattform Werbung zu machen, dann sind die Möglichkeiten der LinkedIn Lead Gen Forms in jedem Fall interessant für Sie.

Statistik: Ausgewählte Länder nach der Anzahl der registrierten LinkedIn-Mitglieder im Jahr 2019 (in Millionen) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Mit 500 Millionen Mitgliedern weltweit (darunter 14 Millionen in der DACH-Region) ist die Plattform nicht nur bei Arbeitnehmern in der Umorientierung, Arbeitssuchenden und Arbeitgebern auf Headhunt beliebt, sondern längst eine Plattform des professionellen Austauschs geworden. Das bedeutet auch, dass der Stellenwert von fachrelevanter Werbung wie Weiterbildung oder B2B-Leistungen – in den letzten Jahren gestiegen ist.

Wenn Ihr Unternehmen also in diesen Bereich passt, ist LinkedIn womöglich eine viel bessere Plattform für Ihr Social Media Marketing als Facebook oder Twitter.

Das bieten LinkedIn Lead Gen Forms

Die LinkedIn Lead Gen Forms sind zudem ein Tool, mit dem Sie qualifizierte Leads sehr einfach generieren können. Erscheint beim Klick auf Sponsored Content zunächst ein Kontaktformular, so ist dies vor allem eine Einladung für eine steigende Drop Off Rate. Schließlich erfordert es auf Userseite jedes Mal ein wenig Aufwand, die Kontaktdaten eingeben zu müssen. Auch die Absprungrate durch längere Ladezeiten bei der Umleitung auf externe Seiten können abschreckend sein.

Dies ist Geschichte mit den LinkedIn Lead Gen Forms. Der größte Vorteil für Sie: Die Nutzerdaten von LinkedIn werden (in den allermeisten Fällen) von den Usern der Plattform aktuell gehalten und sind als seriös zu bewerten, sie erhalten also echte Daten und sehr hochwertige Leads. Für die User steht der Komfort an oberster Stelle. Wollen diese ein Angebot wahrnehmen, können sie sich mit wenigen Eingaben durchklicken. Auch vom Mobilgerät aus funktioniert das bestens.

Ganz frei von Nachteilen sind die LinkedIn Lead Gen Forms allerdings nicht. Ohne die Umleitung auf Ihre Seite müssen Sie auf einen geringen Anteil Webtraffic verzichten. Das sollte allerdings zu verschmerzen sein, denn laut LinkedIn lagen die Kosten pro Lead bereits während der Beta-Phase bei 90 Prozent der Unternehmen unter den Kosten normaler Sponsored Content-Anzeigen.

Die Lead Gen Forms stehen Ihnen übrigens auch bei Message Ad Campaigns zur Verfügung.

Wie funktionieren die LinkedIn Lead Gen Forms praktisch?

Auch auf technischer Seite kommen die Lead Gen Forms Ihnen entgegen. Denn die Erstellung Ihrer Social Media Kampagne funktioniert weiter wie gewohnt. Erstellen Sie also zunächst Ihre Anzeige und wählen Sie Text und Medien. Ist die Anzeige erst einmal erstellt, bestätigen Sie die Erfassung der Leads mit LinkedIn-Formularen.

Erstellung der LinkedIn Lead Gen Form

Diese Funktion steht Ihnen auch bei alten und bestehenden Inhalten zur Verfügung. Sie müssen also nicht unbedingt neuen Content erstellen, um die LinkedIn Lead Gen Forms zu nutzen.

Anschließend erstellen Sie den Call to Action, der zu Ihrer Anzeige passt. LinkedIn bietet Ihnen derzeit sieben verschiedene Möglichkeiten wie „Herunterladen“ oder „Registrieren“. So finden Sie die für Sie passende Form der Leadgenerierung.

Für die User ist es tatsächlich nur ein Klick, anschließend werden alle Daten aus dem eigenen Profil übernommen. Dadurch erhalten Sie aktuelle und akkurate Daten.

Mit einer personalisierten Danke-Seite können Sie Ihren qualifizierten Leads anschließend Ihre Dankbarkeit ausdrücke. Von dort können Sie auf Ihre Seite oder eine andere Plattform weiterleiten. Diese für die Absprungrate so kritische Stelle der Weiterleitung kommt also erst nachdem Sie bereits den Lead generiert haben und ist für die User somit nur ein optionaler Bonus.

Weiterleitung zur Landingpage

Und weil LinkedIn wie andere Social Media Plattformen auch über tiefe Analysetools verfügt, können Sie Ihre Kampagnen schnell, effizient und einfach auswerten.

Nach der Leadgenerierung bleiben Ihre Leads natürlich nicht auf LinkedIn hängen. Sie können diese aus dem Kampagnenmanager ganz bequem herunterladen und so an Ihre Marketing Automation oder an Vertriebsmitarbeiter senden.

Download der Leads

Nutzen Sie die technischen Möglichkeiten, die LinkedIn Ihnen bietet

Die Lead Gen Forms auf LinkedIn sind vor allem ein komfortabler Weg, Kontakt zu Leads aufzubauen. Sie können ganz unkompliziert in Sponsored Content oder Message Ads integriert werden. Über ihre Flexibilität und die geringere Absprungrate schaffen Sie eine sehr einfache, unmittelbare und direkte Form des Kontakts. Ist Ihr Social Media Marketing also wie gemacht für LinkedIn, dann sollten Sie die Lead Gen Forms unbedingt nutzen.