fbpx
preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Finden Sie das richtige LinkedIn Ads Format für Ihr Unternehmen

Die verschiedenen LinkedIn Werbeformate geben Ihnen eine große Auswahl, um mit Ihrer Message auch wirklich die richtige Zielgruppe zu erreichen. Bei derzeit acht verschiedenen Anzeigenformaten können Sie zwischen Bild, Karussell, Video oder Unterhaltung wählen und haben dadurch feine – und gleichzeitig professionelle – Abstimmungsmöglichkeiten.
Aber diese Freiheit lässt auch Raum für Fehler und kann für viel verschenktes Budget sorgen. Wie Sie es besser machen und wie Sie das passende LinkedIn Ads Format für Ihr Unternehmen finden, erklären wir Ihnen in diesem Überblick.

 

LinkedIn Werbeformate sind die beste Quelle für B2B-Anzeigen

Eine gesunde Präsenz auf dem professionellen Jobnetzwerk LinkedIn kann für Ihr Unternehmen ein entscheidender Vorteil sein. Wie essenziell LinkedIn im Onlinemarketing geworden ist, stellen Sie meist erst dann fest, wenn Sie nach neuen Mitarbeitern suchen. Doch gutes Employer Branding ist ein initiativer Schritt, mit dem Sie proaktiv das Profil Ihrer Marke schärfen.

Dass 80% aller über Social Media generierten B2B-Leads von LinkedIn kommen, spricht eine deutliche Sprache: Wenn Sie nicht mit LinkedIn Anzeigen arbeiten, verschenken Sie wertvolle Leads. Gerade im B2B-Segment kann jeder Lead den Unterschied machen.
Acht verschiedene Formate bietet LinkedIn Ihnen für die Leadgenerierung, die Personalgewinnung oder cleveres Branding an. Wir verraten Ihnen Vor- und Nachteile der einzelnen Formate.

Die LinkedIn Ads Format-Auswahl ist vielseitig und unterstützt Sie ihre Zielgruppe richtig anzusprechen.
Die LinkedIn Ads Format-Auswahl ist vielseitig und unterstützt Sie ihre Zielgruppe richtig anzusprechen. (Bild: business.linkedin.com)

Single Image Ad

Der Klassiker ist das einzelne Bild, versehen mit einem Text. Markiert wird diese Anzeigenform als gesponserter Content. Von allen LinkedIn Anzeigenformaten fügt dieses sich am besten in den Feed ein und ist besonders kompetitiv.

Single Image Ads auf Social Media sind eine Art Breitbandantibiotikum, denn sie wirken recht gut in nahezu jedem Szenario. Mit so viel Vielseitigkeit können Sie Produkte, Services, Events oder eBooks bewerben.
Eben, weil sich das Bild gut in den Feed einbindet, wird es von vielen Usern als organischer Content wahrgenommen und gelesen. Der Nachteil: Aufgrund der Beliebtheit ist der Preis entsprechend hoch, 600 Zeichen geben Ihnen zudem nicht viel Text an die Hand.

Carousel Image Ad

Das Karussell bietet mit 250 Zeichen noch weniger Text, dafür können Sie mehrere Bilder aneinanderreihen. Theoretisch können Sie zig-Bilder nutzen, mehr als zehn sollten es aber in der Praxis nicht sein.
Mit dem Karussell können Sie eine breite Showcase bauen und haben mehr Möglichkeiten für kompetentes Storytelling. Was kann Ihr Unternehmen Bewerbern alles bieten? Welche Aufgaben warten auf Ihr Team? Im Karussell obsiegt Vielfältigkeit darstellbar. Da es sich hier ebenfalls um ein populäres Format handelt, ist dieses Ad-Format etwas kostspielig.

Durch die ausgiebige Bildanzahl können Sie mit Carousel Ads ein ansprechendes Storytelling kreieren.
Durch die ausgiebige Bildanzahl können Sie mit Carousel Ads ein ansprechendes Storytelling kreieren. (Bild: de.linkedin.com)

Video Ads

Alle sozialen Netzwerke versuchen, Videos zu forcieren. Videos erhöhen die Retention und die auf der Plattform verbrachte Zeit. Was bei Instagram aber gut funktioniert, ist als LinkedIn Ads Format eher zweite Wahl.
Fast wichtiger als das Video ist der CTA-Button unter dem Video, wenn Sie direkt Leads generieren wollen. Auch auf LinkedIn funktionieren Videos besser, um Brand Awareness aufzubauen. Allerdings ist LinkedIn hierfür oft nicht der richtige Marktplatz, dafür zahlen Sie pro Klick und nicht pro Impression.
Mehr noch als bei den anderen Werbeformaten gilt bei Videoanzeigen, dass Sie es einfach ausprobieren müssen.

Text Ads

Textanzeigen sind ein günstiger Einstieg ins Social Media Marketing auf LinkedIn, da Sie nur einen geringen Teil des Screens und Ihres Budgets in Beschlag nehmen. Die Anzeigen werden wie ein Newsticker über dem Feed angezeigt und fügen sich unauffällig ins UI ein.
Sind Text Ads also nutzlos? Keineswegs, denn auch wenn User nur selten auf die Textanzeigen klicken, schaffen diese fast unbewusst Brand Awareness. Bringen Sie Ihren Namen unter die Leute, dafür sind Textanzeigen wie geschaffen. Preislich liegen diese außerdem deutlich unter Fotos und Videos.

Spotlight Ads

Dieses LinkedIn Ads Format ist bestens geeignet für ganz konkrete Ansprachen und rückt Ihren Content direkt ins Rampenlicht. Spotlight Ads werden am Browser in der rechten Spalte angezeigt und bleiben auch beim Scrollen statisch.
Mit 50 Zeichen Überschrift und 70 Zeichen Beschreibung, müssen Sie auf den Punkt arbeiten. Der große Vorteil ist das Einbinden des Bildes der in der Useranzeige ausgespielt wird. Diese können sich dadurch beispielsweise einen Einblick in Ihrem Unternehmen verschaffen. Diese Bildsprache funktioniert bestens bei Jobsuchen oder Fortbildungen.

Sprechen Sie ihre Zielgruppe exakt mit Spotlight Ads an.
Sprechen Sie ihre Zielgruppe exakt mit Spotlight Ads an. (Bild: lionspawmarketing.com)

Message Ads

Diese Form der Anzeige landet direkt in der Inbox Ihrer Zielgruppe und kommt mit einem klaren Call to Action. Wichtig: User können dem Absender nicht antworten, die Anzeige ist visuell aber klar hervorgehoben.
Am besten funktioniert das mit einer deutlichen Handlungsaufforderung wie dem Download eines eBooks oder dem Abonnieren eines Newsletters.
Message Ads funktionieren am besten für klar definierte Zielgruppen, da LinkedIn starke Spam-Regeln nutzt. Weder können noch sollten Sie Ihrer Target Audience zu viele Nachrichten zumuten.

Je präziser Sie mit Ihrer Zielgruppe arbeiten, desto höher ist hier Ihre Click-Through-Rate. Da Sie pro gesendete Nachricht zahlen, lohnt sich also die Definition Ihrer Zielgruppe besonders.

Conversation Ads

Manche Dinge lassen sich besser im Gespräch klären und genau diese Chance offerieren Ihnen Conversation Ads. Anders als Message Ads, kommen die Conversation Ads direkt in die Inbox und User können über die Messengerfunktion interagieren.
Der Chatbot übernimmt dann den weiteren Teil des Gesprächs. In der Theorie kann dies zu viel Engagement mit Ihrer Zielgruppe führen, was auch beim Monitoring beachtet werden sollte. Das Return on Investment liefert bei Conversation Ads also womöglich weniger Leads, dafür jedoch Leads, die bereit sind, aktiv mit Ihrer Marke in Kontakt zu treten.

Event Ads

Wofür Event Ads gemacht sind, steckt bereits im Namen. Auf LinkedIn können Events direkt in den Feed gestreamt werden. So können Sie etwa Live-Webinare als LinkedIn Ads Format schalten und interessierte User können sich direkt einklinken.
Wenn dies auf Ihr Unternehmen zutrifft, sollten Sie auf jeden Fall Event Ads in Erwägung ziehen. Dieses LinkedIn Werbeformat ist nützlich, aber auch hoch spezialisiert.

 

Überblick bei den LinkedIn Ads Formaten

LinkedIn Ads helfen Ihrem Unternehmen dabei, wichtige B2B-Leads zu generieren, Fachpersonal zu gewinnen und sich professionell zu vernetzen. Wenn Sie die Auswahl der Werbeformate richtig nutzen und das passende LinkedIn Ads Format für Ihre Ansprüche finden, dann schaffen Sie genau den Spagat, mit dem auch LinkedIn brilliert: Social Media und professionelles Networking zu verbinden.

Thorit GmbH Online Marketing, SEO, SEA, Webdesign, Conversion Rate Optimierung, eCommerce Anonym hat 4,10 von 5 Sternen 13 Bewertungen auf ProvenExpert.com