5 Minuten Lesezeit

Wenn Unternehmen das eigene Marketing auf ein neues und modernes Niveau heben möchten, spielt vor allem die Marketing Automation eine wichtige Rolle. Damit Sie diese allerdings umfassend und effektiv nutzen können, müssen Sie gezielt Marketing Automation Workflows implementieren. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Marketing Automation Workflows, die Sie zu Beginn aufsetzen sollten.

Die wichtigsten Marketing Automation Workflows im Überblick

Es gibt viele kleine Marketing Automation Workflows, welche im Alltag keine besondere Rolle einnehmen, aber die allgemeine Arbeit deutlich vereinfachen. Auf der anderen Seite gibt es allerdings auch Marketing Automation Workflows, welche das Marketing auf ein neues Level heben und zudem wirtschaftlich einen erheblichen Unterschied machen können. Genau diese Workflows wollen wir hier einmal genauer beleuchten.

Die Welcome Journey als Marketing Automation Workflow

Auslöser: Neuer Kontakt (Registrierung im Shop, Anmeldung zum Newsletter)

Der Workflow:
Registriert sich ein Nutzer erstmals in Ihrem Shop oder trägt sich für den Newsletter ein, ist er ein unbeschriebenes Blatt für Sie. Das bedeutet allerdings auch, dass nun die Welcome Journey beginnen kann.

Der nun folgende Workflow ist vor allem zur Datensammlung bestimmt und soll den Nutzer zugleich mit weiteren Informationen versorgen.

In regelmäßigen Abständen werden verschiedene E-Mails an den Nutzer versendet. Zum einen informieren diese über das Unternehmen und dessen Angebote. Zum anderen fragen sie aber auch die Interessen des Nutzers ab. Entsprechend seiner Interaktionen ändern sich automatisch die folgenden Mails und deren Inhalte.

Dies ist einer der Marketing Automation Workflows, welcher gezielt dem Aufbau einer Datenbasis dient und den Nutzer einer bestimmten Zielgruppe oder Buyers Persona zuordnet. Aufbauend auf der Auswertung der Welcome Journey können Sie weitere Marketing-Aktivitäten planen und auführen.

Hot Leads: Der Übergang vom Marketing zum Verkauf

Auslöser: Das Erreichen bestimmter Auslöser oder eines festgelegten Scoring-Werts

Der Workflow:
Bei den Hot Leads handelt es sich um einen der wichtigsten Marketing Automation Workflows, da dieser einen wichtigen Schritt automatisiert. Hat ein Lead einen gewissen Status erreicht, muss dieser nicht weiter von den Vorzügen eines bestimmten Produkts überzeugt werden, sondern gilt als verkaufsreif.

Es gilt in der Vorbereitung dieses Workflows genau zu definieren, welche Trigger erreicht werden müssen, damit ein Lead als Hot Lead identifiziert wird. Sind die Trigger gut angepasst, wird der Lead durch den Marketing Automation Workflow ab dem Erreichen des Schwellenwerts direkt vom Marketing an den Verkauf übergeben.

Im Optimalfall erhält die Verkaufsabteilung zudem alle relevanten Informationen zum Lead automatisch mit. Dadurch steht einem einfachen und schnellen Verkauf nichts mehr im Wege.

Win-Back durch passende Marketing Automation Workflows

Auslöser: Abbruch des Einkaufs bei vollem Einkaufswagen

Der Workflow:
Es kommt häufig vor, dass Kunden in Onlineshops die verschiedenen Produkte in den Einkaufswagen legen, den Einkauf aber nicht abschließen, sondern den Einkauf abbrechen und die Seite verlassen. Mit dem passenden Marketing Automation Workflow können diese Kunden allerdings in Teilen zurückgewonnen werden.

Handelt es sich um einen Kontakt in Ihrer Marketing Automation Software, können Sie ihn nach einem solchen Abbruch per E-Mail oder über andere zur Verfügung stehende Kanäle kontaktieren und an den vollen Einkaufswagen und die Waren darin erinnern. Der Kunde kann im Rahmen dieses Marketing Automation Workflows auch im Nachgang mit Rabatten oder weiteren Boni gelockt werden, den Einkauf doch noch abzuschließen.

Re-Aktivierung von Kunden

Auslöser: Inaktive Kunden ohne weitere Kontaktpunkte

Der Workflow:
In beinahe jedem Unternehmen findet sich eine nicht zu unterschätzende Gruppe an inaktiven Kunden und Kontakten. Diese haben entweder vor langer Zeit den Newsletter bestellt oder sich im Shop registriert, seit diesem Zeitpunkt aber keinerlei Interaktionen gezeigt. Durch den passenden Marketing Automation Workflow lassen sich auch diese Kundengruppen erneut aktivieren.

Auch hierzu müssen Sie zunächst einmal die Auslöser beziehungsweise die Schwellenwerte definieren, ab welchem Punkt diese Kunden angesprochen werden sollen. Meist wird hier eine Dauer festgelegt, welche seit dem letzten aktiven Kontakt vergangen sein muss.

Durch die Marketing Automation können diese Kunden bei Erreichen des Schwellenwerts mittels einer Erinnerung, eines exklusiven Angebots oder mit einem Gutschein dazu animiert werden, wieder mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten und als Kunde aktiv zu werden.

Up-Selling und Cross-Selling: Aus Kunden bessere Kunden machen

Auslöser: Käufe des Kunden beim Unternehmen

Der Workflow:
Up-Selling und Cross-Selling sind wichtige Instrumente in vielen Unternehmen. Basierend auf den bisher getätigten Käufen des Kunden, können Sie diesen durch passende Marketing Automation Workflows dazu bringen, weitere Waren aus diesem Segment zu erwerben.

Hierzu ist es wichtig, dass die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunde nach einem Einkauf nicht abreißt. So kann mittels Marketing Automation nach einem Einkauf eine automatische Feedback-Abfrage erfolgen.

Ebenso können Sie, in passendem zeitlichem Abstand, weitere und dazu passende Produkte bewerben und empfehlen. Hierbei ist die Integration der Produkt-Datenbank in die Marketing Automation Software hilfreich. Dadurch findet die Verknüpfung verschiedener Produkte und Produkt-Kombinationen mit weiteren passenden Produkten statt. Fortgeschrittene Marketing Automation Tools schlagen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz automatisch passende Artikel vor. Je mehr Käufe im Online-Shop stattfinden, umso besser und effektiver wird die automatisierte Produktempfehlung.

Durch diesen Workflow können Sie Ihre bestehenden Kunden noch enger an Sie binden und den Customer Lifetime Value erhöhen.

Erinnerung an sich wiederholende Einkäufe

Auslöser: Ein bevorstehendes bestimmtes Datum oder ein bestimmter Zeitpunkt

Der Workflow:
Es gibt Kunden, welche regelmäßig immer die gleichen Produkte kaufen. Wenn Sie dies durch die Marketing Automation Software erfassen, wissen Sie schnell, wann der Kunde wohl wieder einen neuen Einkauf plant. Bei Pflegeprodukten und Reinigern ist dies häufig zu beobachten.

Mittels Marketing Automation lassen sich im Vorfeld an diese Zeiträume gezielte Erinnerungen und Marketing-Maßnahmen setzen, damit der Kunde auch weiterhin im eigenen Unternehmen einkauft. In der Regel werden bis zu drei E-Mails eingesetzt, um die Aufmerksamkeit des Kunden zu schärfen oder diesen mit besonderen Angeboten stärker zu locken.

Mit der richtigen Software sind diese Marketing Automation Workflows kein Problem

Wichtig ist, dass die von Ihnen gewählte Marketing Automation Software die einfache Erstellung und Implementierung dieser Workflows ermöglicht. Eine gute Wahl ist beispielsweise SALESmanago, die Nummer 1 in Europa mit mehr als 10.000 zufriedenen Kunden.

SALESmanago unterstützt Sie nicht nur bei den Marketing Automation Workflows. Zusätzlich bietet es viele Schnittstellen, um die weiteren Bereiche Ihres Unternehmens mit der Software optimal zu verknüpfen. Testen Sie das System einfach in aller Ruhe aus. Denn Sie können SALESmanago 30 Tage absolut kostenfrei und unverbindlich auf Herz und Nieren überprüfen und somit bereits die ersten Marketing Automation Workflows für Ihr Unternehmen testen.