6 Minuten Lesezeit

Content Marketing wird nicht nur immer beliebter, sondern kann als Werkzeug auch effektiv genutzt werden, um spezifische Ziele zu erreichen. Wir zeigen Ihnen, welche Ziele Sie als Unternehmen durch den gezielten Einsatz von Content Marketing erreichen können und welche Bedeutung den einzelnen Punkten zuzumessen ist.

Content Marketing: Von einzelnen Projekten zu Optimierungen

Grundsätzlich gilt es zwischen zwei verschiedenen Ansätzen zu entscheiden. Denn Marketing wird von Unternehmen unterschiedlich bewertet. Bei jungen Unternehmen werden die einzelnen Maßnahmen in der Regel als einzelne Projekte verstanden, die mit einem klaren Wert vor Augen angegangen und durchgeführt werden. Das bedeutet, dass praktisch jede Marketing-Maßnahme eine festgelegte Dauer hat und nach dem Erreichen des gesteckten Ziels beendet wird. Das mag durchaus sinnvoll für diese Unternehmen sein und erlaubt es gezielt Schwerpunkte zu setzen.

 

Anders sieht es allerdings aus, wenn Unternehmen eine gewisse Größe erreicht haben. Ab dann geht es vor allem um kontinuierliche Prozesse und die Optimierung der einzelnen Prozesse und Kennzahlen. Hier werden die Marketing-Maßnahmen langfristiger angelegt und auf die Optimierung hin geplant und beständig neu bewertet. In beiden Varianten kann durch das Content Marketing das Erreichen der Ziele ermöglicht werden.

Verbesserung der Unternehmensbekanntheit

Wenn Sie das Content Marketing im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung betreiben, profitieren Sie von der auf Dauer höheren Bekanntheit Ihres Unternehmens. Zum einen verbessert sich die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu den einzelnen Suchbegriffen, auf der anderen Seite werden Sie durch das Content Marketing von potenziellen Neukunden auch als Experte für einzelne Themenbereiche wahrgenommen.

Belegen Sie also alle für Ihre Zielgruppe relevanten Keywords mit Artikeln, Videos, Hilfen oder mit sonstigem Content, welcher durch seine fachliche Qualität überzeugt.

Die Generierung von Neukunden

Content Marketing soll das Interesse der Kunden wecken. Daher ist es über diese Maßnahmen besonders leicht, neue Kunden anzulocken und diese nach und nach für sich zu gewinnen. Da mit dem Content Marketing über gute und gut aufbereitete Inhalte Klicks erzeugt werden können, steigt allein schon rein statistisch die Zahl der Neukunden an. Denn Sie erzeugen Traffic, welcher sich auch in den Umsätzen sichtbar machen lässt.

Vorteile von Content Marketing
Vergleich: Pay per Click vs. Content Marketing (Bild: onlinemarketing.de)

Optimierung der Leads

Der Begriff der Leads ist im Marketing besonders wichtig geworden. Eine Verbesserung der Leads ist daher eines der Ziele, welches viele Unternehmen erreichen möchten. Über Content Marketing können Sie nicht nur neue Leads generieren, sondern auch die Qualität der Leads gezielt verbessern. Denn einfache Kontakte genügen nicht, da diese nur selten direkt zu Käufern werden.

Es gilt also durch verschiedene Maßnahmen die Leads zu qualifizieren. Die von Ihnen bereitgestellten Inhalte können genau dazu genutzt werden. Wenn Kunden auf die Inhalte reagieren und sich beispielsweise für Ihren Newsletter anmelden, haben Sie direkteren Einfluss auf diese Kunden. So können Sie den Kunden Stufe für Stufe weiter an das Unternehmen heranführen und ihn zu einem echten Kunden entwickeln, welcher Ihre Dienstleistungen oder Ihre Waren in Anspruch nimmt.

Beispiel Lead Nurturing
Beispiel Lead-Nurturing-Journey mit Content Marketing

Den Umsatz steigern

Die Steigerung des Umsatzes ist natürlich das Ziel praktisch aller Marketing-Maßnahmen eines Unternehmens. Dieses Ziel lässt sich auch durch das Content Marketing erreichen. Durch hochwertigen Content mit Mehrwert können Sie einen Expertenstatus aufbauen und das Vertrauen Ihrer Kunden gewinnen. Dadurch lassen sich diese eher zu erneuten und teureren Käufen bewegen.

Die Kundenbindung optimieren

Die Kundenbindung wird immer wichtiger für viele Unternehmen, da die grundsätzliche Treue der Kunden in den letzten Jahren spürbar abgenommen hat. Dies liegt unter anderem an der deutlich größeren Konkurrenz im internationalen Handel und dem fehlenden persönlichen Kontakt. Doch wie kann Content Marketing die Kundenbindung stärken?

Es ist relativ einfach. Kunden suchen nicht nur nach Waren, sondern auch nach Informationen und Inhalten.

Je besser also der Content ist, den Sie als Unternehmen bereitstellen, umso stärker werden Sie als Experte von den Kunden wahrgenommen.

Möchte der Kunde nun ein bestimmtes Produkt kaufen, von dem er weiß, dass Sie als Experte am Markt positioniert sind, entscheidet er sich für Ihr Unternehmen.

Thought Leadership durch Content Marketing
Content Marketing ermöglicht Thought Leadership (Bild: Marketinginsidergroup.com)

Hier handelt es sich zwar um eins der Ziele, welches sich nur bedingt gut messen und bewerten lässt, aber dieses Ziel können Sie abseits einer klaren Zielvorgabe beinahe nebenher erfüllem, wenn Sie sich auf ein gutes und strukturiertes Content Marketing konzentrieren.

Für eine verbesserte Conversionrate sorgen

Die Conversionrate ist ein wichtiger Faktor im Online Marketing. Die Rate beziffert den Anteil der Besucher Ihrer Webseite, die eine von Ihnen gewünschte Interaktion ausführt. Das kann der Kauf eines bestimmten Produkts sein, aber auch die Anmeldung für Ihren Newsletter.

Durch ein gutes Content Marketing auf Ihrer Webseite und eine hohe Usability können Sie gezielt dafür sorgen, dass die Conversionrate für die gewünschte Interaktion deutlich ansteigt. Der Vorteil dieser Ziele liegt vor allem darin, dass es sich um feste Kennzahlen handelt, die Sie problemlos und einfach evaluieren können. Das bedeutet, dass Sie die Effektivität des Content Marketing direkt überwachen und kontrollieren können. Weniger effiziente Maßnahmen können Sie somit schnell ersetzen oder optimieren.

Die Customer Lifetime Value (CLV) im Kontext des Content Marketings

Der Customer Lifetime Value ist ein ganz besonderer Bereich, da Sie hier die Ziele des Marketings in die Unternehmensziele integrieren. Das bedeutet, dass die Optimierung nicht mehr auf einzelne Kennzahlen hingeführt wird, sondern auf den Wert, den ein Kunde für das Unternehmen erzeugt. Natürlich ist dieser Wert schwer zu beziffern, sodass er nicht zum Controlling geeignet ist. Um jedoch bestimmte Ziele zu definieren, ist er optimal.

Ein einfaches Beispiel: Ihr Unternehmen verkauft eine Ware X mit einem Gegenwert von 20.000 Euro. Im Durchschnitt kauft ein Kunde alle 10 Jahre ein neues Gerät und bleibt Ihnen für 20 Jahre erhalten. Das bedeutet, dass Sie allein durch den Verkauf einen Customer Lifetime Value von 40.000 Euro erzeugen. Durch Dienstleistungen und Wartung kommen jährlich nochmals 1.000 Euro dazu, sodass insgesamt ein Customer Lifetime Value von 60.000 Euro erreicht wird.

Ziel des Content Marketings ist es, diesen Wert zu verbessern, sei es durch ein gezieltes Upselling, durch den Verkauf weiterer Dienstleistungen oder durch eine längere Kundenbindung. Durch all diese Maßnahmen können Sie den Wert gezielt optimieren. Zudem können die einzelnen Marketing-Aktionen im direkten Vergleich zum erzeugten Wert des Kunden gegengerechnet werden. Optimal, um verschiedene Prozesse durch Content Marketing zu optimieren.