preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Werbeagentur wechseln – so gelingt Ihnen die Übergabe

Mehr Inspiration, Innovation und Ideen für ein modernes Marketing? Oft ist der Wechsel der Werbeagentur der Start dafür. Das Motto „Das haben wir schon immer so gemacht“ kann in manchen Bereichen eines Unternehmens gerechtfertigt sein. Für das Marketing gilt das sicher nicht. Denn die Ansprüche der Verbraucher ändern sich – und damit auch das Anforderungsprofil der Werbeaktivitäten Ihres Unternehmens. Dieser kompakte Überblick bietet Ihnen alles Wichtige zum Thema Wechsel der Werbeagentur.

 

 

Zehn Punkte für alle, die die Werbeagentur wechseln

Es spielt keine Rolle, ob Sie die Werbeagentur wechseln, weil sich Ihr Unternehmen strategisch neu ausrichtet, weil Sie mit der alten Agentur nicht glücklich waren oder weil Ihr Anbieter für das, was er geleistet hat, schlicht und einfach zu teuer war – die Agentur zu wechseln, ist nicht selten der Start in ein erfolgreicheres Marketing. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Übergabe professionell und passgenau abgewickelt wird. Diese Punkte sind wichtig, wenn Sie die Werbeagentur wechseln:

1. Verträge berücksichtigen

Wer plant, die Werbeagentur zu wechseln, sollte seinen Vertrag mit der alten Agentur genau checken. Zum einen, ob es bindende Vertragslaufzeiten gibt. Zum anderen, ob eventuelle Rechte an Inhalten, die die Agentur für Sie konzipiert hat, nicht in Ihrem Besitz sind. Das gilt insbesondere für Elemente, die nicht einfach so austauschbar sind – etwas das Logo und das Corporate Design.

Überprüfen Sie ihren alten Vertrag, sodass Sie ohne Komplikationen die Werbeagentur wechseln können.
Bevor Sie die Werbeagentur wechseln, überprüfen Sie ihren alten Vertrag um Verbindlichkeiten oder Rechte zu klären.

2. Kreativität überprüfen

Bei der Auswahl der optimalen Werbeagentur ist es wichtig, dass die neuen Kreativen mit einem eigenen Konzept punkten können. Kleine Änderungen beim ursprünglichen Konzept rechtfertigen den Übergang zu einer neuen Agentur in aller Regel nicht. Nutzen Sie die Möglichkeit einer kostenfreien und unverbindlichen Erstberatung, die Ihnen jede ambitionierte und seriöse Agentur bieten sollte.

Welche Veränderungen bietet Ihnen die Werbeagentur, von denen Sie mit Ihrem Unternehmen nachhaltig profitieren können? Welche Begründungen werden für die anvisierten Änderungen angeführt? Welche Referenzen – auch branchenspezifisch – hat Ihnen die Werbeagentur zu bieten?

3. Die Rahmenbedingungen checken

Wenn Sie die Werbeagentur wechseln, wird es bestimmte Dinge geben, die Ihnen besonders wichtig sind. Vielleicht ist dies eine feste Betreuung durch ein bestimmtes Teammitglied in der Agentur? Dann könnten Sie beispielsweise im Netz recherchieren, ob die Angestellten in der Agentur zufrieden sind und die Fluktuation eher gering ist. Vielleicht interessiert Sie besonders der mögliche Starttermin, zu dem die neue Agentur für Sie im Einsatz sein kann? Es kann kritisch hinterfragt werden, wenn die Agentur umgehend loslegen könnte: Hat sie keine anderen Aufträge?

Auch der flexible Einsatz der Agentur kann für Sie bedeutsam sein. Manche Agenturen betreuen ihre Kunden deutschlandweit. Das ist grundsätzlich nicht problematisch. Doch das kann es werden – wenn die Agentur Ihnen Besuche in Ihrem Unternehmen teuer berechnet.

4. Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Unverbindliche Angebote zu Leistungen, die Ihnen die Agentur bieten kann, sind das A und O. Dabei ist es wichtig festzulegen, was genau Bestandteil eines Pakets ist.

Einige Beispiele:

  • Ist die Beratung im Preis inbegriffen?
  • Ist eine spezielle Anzahl an Entwürfen geregelt, die Sie einfordern können?
  • Was ist bei Nichtgefallen der Leistung?
  • Was beinhaltet der Wartungsvertrag für eine Website, wenn das Webdesign erstellt ist?
  • Ist beim Webdesign das Hosting inklusive?
Statistik: Durchschnittliche Stundensätze in Kreativagenturen nach Tätigkeitsbereichen in Deutschland im Jahr 2015 (in Euro) | Statista
Durchschnittliche Studensätze bei Werbeagenturen (Bild: Statista)

5. Die Palette der Kompetenzen

Das Leistungsangebot einer Agentur ist etwas, was Sie genau unter die Lupe nehmen sollten. Die eierlegende Wollmilchsau im Agenturbereich verspricht Ihnen unter Umständen alles und kann nichts davon wirklich hochwertig umsetzen – so hochwertig, dass es gerechtfertigt ist, dass Sie dafür die Werbeagentur wechseln. Auch eine zu hohe Spezialisierung einer Agentur kann hinderlich sein, wenn Sie planen, auch andere Leistungen zu beauftragen.

Es gibt Kompetenzen im Bereich Online Marketing, die aufgrund der Reichweite und der damit verbundenen Effektivität der Werbung im Web aber unbedingt im Angebot sein sollten, wenn Sie die Werbeagentur wechseln:

  • Webdesign und Webprogrammierung
  • Responsive Design
  • Hosting im eigenen Haus beziehungsweise Vermittlung einer hochwertigen Hostingleistung
  • SEO-Optimierung
  • SEA
  • Social Media-Kompetenz

6. Kundenservice: Ist er gut aufgestellt?

Ihre Website ist abgestürzt? Der Newsletter ist nicht verschickt worden? Der Social Media Auftritt wurde gehackt? Die App funktioniert nicht? Wer zügige Unterstützung vom Profi schätzt, sollte sichergehen, dass das auch möglich ist, und sich das auch vertraglich bestätigen lassen. In bewährten Agenturen gibt es meist einen Kundensupport, der rund um die Uhr erreichbar ist.

7. Spezialisierungen im Team

Die Angebotsplatte einer Werbeagentur ist heute so komplex, dass unterschiedliche Spezialisierungen durch kompetente Teammitglieder das A und O sind. Es ist nicht wichtig, dass diese in der Agentur fest angestellt sind. Auch ein Netzwerk an bewährten Partnern hat hohen Wert.

Texter und Designer, Programmierer und Webentwickler, Konzeptprofis und Kaufleute sind die typischen Spezialisierungen, die für Sie bedeutend sein könnten, wenn Sie zu einer neuen Werbeagentur wechseln.

Eine Agentur sollte für verschiedene Arbeitsfelder die passenden Experten haben.
Komplexe Aufgabengebiete fordern Spezialisten. Informieren Sie sich über die Spezialisierung und das Team ihrer Werbeagentur.

8. Bewertungen im Web

Die Empfehlung eines Bekannten für eine bestimmte Werbeagentur ist oft der Idealfall. Aber auch Bewertungen im Netz können Ihnen bei der Auswahl eine wertvolle Unterstützung liefern. Von wenigen Negativbewertungen bei sonst durchwegs guten Urteilen sollten Sie sich nicht verunsichern lassen. Wichtig ist, dass die breite Mehrheit überzeugt ist!

9. Reibungsloser Übergang möglich?

Natürlich darf die Website und die übrige Werbeaktivität Ihres Unternehmens nicht wochenlang offline sein, wenn Sie die Werbeagentur wechseln. Wichtig ist ein Konzept, dass den Wechsel mit hoher Professionalität plant und umsetzt – organisatorisch und technisch!

 

 

10. Agenturwechsel als Marketingstreich?

Wenn Sie den Agenturwechsel mit Premiumanspruch bezüglich spannender Änderungen Ihres Unternehmensauftritts planen, kann der Relaunch auch marketingtechnisch optimal genutzt werden. So könnte es eine der ersten Aufgaben der neuen Agentur sein, bei Interessenten Ihres Unternehmens Spannung zu schaffen. Denn Neugier generiert Klicks und im Idealfall Umsatz!

Interesse an einem neuen und erfreulich besseren Marketing-Niveau? Wenn Sie planen, die Werbeagentur zu wechseln, freuen wir uns bei Thorit über eine Anfrage von Ihnen. Vielleicht passen Sie und wir ja optimal zusammen? Nutzen Sie unsere Einladung zu einer Erstberatung, die wir für Sie unverbindlich und kostenlos gestalten!