preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Individuelles Weihnachts-Marketing: So maximieren Sie den Erfolg [Guide]

Keine Saison ist für den Einzelhandel, aber auch Onlineshops und Anbieter digitaler Produkte, so wichtig wie Weihnachten. Mit einem effektiven Weihnachts-Marketing lässt sich in vielen Branchen der Umsatz des gesamten Geschäftsjahres überholen. Als Unternehmen mit einem Fokus auf Herstellung und Vertrieb von Produkten, die sich als Geschenkwaren oder Gutschein erwerben lassen, sollten Sie daher bereits im November alle Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft treffen.

Was macht Weihnachten als Feiertag so besonders? Für viele Menschen zählen im Privatbereich rund um die Weihnachtsfeiertage traditionelle Werte wie das Beisammensein der Familie oder das gemeinsame Zubereiten festlicher Speisen. Doch für die meisten Familien ist auch das Austauschen von Geschenken rund um die Feiertage ein fester Bestandteil des Weihnachtsrituals. Mit gezieltem Weihnachts-Marketing erreichen Sie jene Kunden, die ganz bewusst nach Weihnachtsgeschenken und Aktionen rund um die Weihnachtszeit suchen. So werden die Feiertage für Ihr Unternehmen zu einem gewinnbringenden Erfolg.

Identifizieren Sie Ihre Weihnachtsangebote

Nahezu jeder Anbieter materieller und digitaler Produkte und Dienstleister verfügt über ein Angebot, das sich zur Weihnachtszeit aufbereiten und festlich gestalten lässt, um im Weihnachts-Marketing ausspielbar zu sein. Die Herausforderung für Unternehmen besteht darin, diese Produkte zu identifizieren, bündeln und als Weihnachtsangebot oder in Gutscheinform an den Kunden zu bringen. Produkte, die sich einzeln nur schwer vermarkten lassen, weil sie beispielsweise Zubehör zu größeren Artikeln darstellen, können durch eine Partnerschaft mit anderen Herstellern angeboten oder in Adventskalendern verkauft werden.

Weihnachtsangebote

Passende Weihnachtsangebote machen die Festtage erfolgreich

Bieten Sie beispielsweise Zubehör für Mobilgeräte an, von der Handyhülle bis zum Displayschutz, Anhänger oder Headset, ist ein besonders hochwertiger Adventskalender mit 24 Überraschungen für Smartphonebesitzer eine gewinnbringende Idee. Betreiben Sie eine KFZ-Werkstatt, entscheiden sich Ihre treuen Kunden gern für einen Geschenkgutschein, dessen Wert sie im Voraus bezahlen und welcher Freunde, Familienmitglieder und Geschäftspartner befähigt, auf ihre nächste Wartung oder Reparatur die bereits gezahlte Gutscheinsumme anzurechnen.

Indem Sie Ihre möglichen Produkte für das Weihnachts-Marketing identifizieren, setzen Sie bereits einen groben Rahmen für den Umfang der zusätzlichen Vertriebsmaßnahmen.

Schaffen Sie eine weihnachtliche Atmosphäre

Im saisonalen Weihnachts-Marketing sollten Sie, mehr als zu jeder anderen Jahreszeit, auf optische und akustische Reize setzen. Ihre Kunden erwarten ein festliches Flair im Alltag, Einzelhandel, aber auch in Onlineshops. Viele Onlineanbieter beginnen daher schon früh im Jahr damit, durch ihre Grafikabteilung oder freie Mitarbeiter saisonale Themes und Dekoelemente für die Website entwerfen zu lassen. Weihnachtsbanner, Skyscraper, festliche kleine Dekorationen im allgemeinen Layout oder ein weihnachtlich dekoriertes Logo stellen klar, dass der Kunde in diesem Shop Weihnachtsgeschenke und -aktionen findet.

Festliche Elemente versüßen die Weihnachtszeit

Im Einzelhandel fallen die Bemühungen, Schaufenster und Verkaufsraum weihnachtlich zu schmücken, häufig opulent und kostenintensiv aus. Weihnachtliche Musik und Gerüche wie Bratapfel, Zimt, Vanille und Orangen untermalen die optischen Eindrücke. Auch das Thema Geschenkpapier, Geschenkschleifen und natürlich der Weihnachtsbaum, mit Geschenken dekoriert, wird gern aufgegriffen. Weniger kann für hochpreisige Geschäfte mehr sein. Einige wohl platzierte Geschenkschleifen oder einzelne Christbaumkugeln senden eine ebenso klare Weihnachtsnachricht aus wie die metallisch glitzernd überladene Präsentationsfläche. Zu Weihnachten gehören je nach Region auch Elemente wie:

  • Nussknacker und Räuchermännchen / Räucherhütten
  • Rentiere und Santa Claus Schlitten
  • Klassischer Weihnachtsmann mit Rauschebart und rotem Mantel
  • Weihnachtselfen
  • Zuckerstangen und Süßwaren
  • Strohsterne und Strohengel

All diese Motive lassen sich auch modern aufbereiten und auf Postkarten, in Newslettern und auf Landingpages digital verwenden. In Social Media Kampagnen können Sie die Tage bis Weihnachten herunterzählen und auf Geschenke in letzter Minute verweisen. Vergessen Sie dabei nicht, ein Frohes Fest zu wünschen.

Planen Sie konkretes Weihnachts-Marketing

Weihnachts-Marketing selbst ist allerdings weit mehr als eine Neugestaltung der realen oder virtuellen Verkaufsfläche. Auch ein saisonales Vertriebskonzept sollte erstellt werden, vor allem um personellem und Ressourcenmangel vorzubeugen. Planen Sie Ihre Produktion und den Bezug von Produkten im Voraus. Zur Weihnachtszeit selbst sind Zulieferer und Hersteller im Stress und können die Kapazitäten häufig nicht mehr gewährleisten. Für Händler führt der erste Schritt im Weihnachtsgeschäft in die Inventur.

Weihnachten ist eine hervorragende Möglichkeit, Ladenhüter attraktiv vergünstigt zu präsentieren.

Planen Sie, ob eine Verpackungsstation mit Geschenkpapier zur Weihnachtszeit vor Ort für Kunden zur Verfügung stehen soll. Diese Möglichkeit wird besonders gern von anspruchsvollen Kunden und Menschen, die in letzter Minute ein Geschenk benötigen, genutzt.

 

Zur Planung im Weihnachts-Marketing gehört es auch, Newsletter und Landingpages zu erstellen, die auf emotionaler Ebene mit Weihnachtsgeschenken, Familie, Harmonie und gutem Weihnachtsessen werben, je nach Branche. Stellen Sie solche Angebote in den Vordergrund, die ein besonders breites Publikum zum Verschenken ansprechen.

Weihnachtsrabatte sind für Sie als Anbieter vor allem dann vorteilhaft, wenn es sich um auslaufende Modelle und ältere Ware handelt. Kunden schlagen jedoch auch bei topaktuellen Marken und brandneuen Modellen zu, wenn diese attraktiv als Geschenk vermarktet werden.

Behalten Sie die Konkurrenz im Auge

Ganz gleich, in welcher Branche Sie tätig sind, Ihre Konkurrenz lässt sich das Weihnachts-Marketing ebenfalls nicht entgehen. Behalten Sie die Aktivitäten anderer Anbieter stets im Blick, um Probleme zu identifizieren, bevor sie sich auf Ihren Umsatz auswirken können.

Analyse Christmas Shoppinge

Analysieren Sie das Kaufverhalten Ihrer Kunden (Bild: sas Blog)

Wird ein bestimmtes Produkt von mehreren Händlern aktiv als Weihnachtsgeschenk beworben, kaufen Kunden gern günstig. In diesem Fall lohnt es sich, das Weihnachts-Marketing rund um ein anderes Produkt zu strukturieren. Bieten Ihre Mitbewerber in der Regel Kunststoffbeutel mit Weihnachtsmotiv an, können Sie sich nachhaltig abheben, indem Sie Geschenke gegen geringen Aufpreis im Jutebeutel übergeben.

Diese Kleinigkeiten machen im Weihnachtsgeschäft einen großen Unterschied.

Lernen Sie Ihre Kunden und ihr Kaufverhalten über die Jahre kennen und ermitteln Sie mit Hilfe von Statistiken eine besonders starke, individuelle Weihnachts-Marketing Strategie. So wird der Weihnachtsverkauf für Ihr Unternehmen zum starken Rückgrat des Geschäftsjahres.