preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

7 Tipps, um Ihre Double Opt-In Raten zu steigern

Im Online-Marketing müssen Sie eine Gratwanderung erreichen: Sie wollen auf der einen Seite möglichst viele Menschen erreichen, aber auch genau die richtigen. Dies fordert viele technische Implikationen, aber auch rechtliche.

Eine Mischung aus beidem verbirgt sich hinter dem Double Opt-In Verfahren. Dieses Verfahren sichert ab, dass lediglich User Ihren Newsletter erhalten, die diesen auch wirklich abonnieren möchten. Doch die doppelte Absicherung bringt auch viel Absprungpotential.

Mit unseren 7 Tipps für bessere Double Opt-In Raten erfahren Sie, wie Sie die Bestätigung erhalten, die Ihr Newsletter verdient hat.

Double Opt-In erklärt – das versteckt sich hinter dem zweifachen Verfahren

Wer eine E-Mail-Adresse besitzt, der erhält nicht nur die Mail, die er möchte, sondern häufig auch unerwünschte Spam-Mails. Viele illegitime Anbieter ergattern massenhaft E-Mail-Adressen und nehmen diese einfach in ihre Listen auf bis diese User sich aktiv abmelden (Opt-Out).

In der EU gelten jedoch strenge Datenschutzrichtlinien und auch im Interesse Ihrer eigenen Brand Identity möchten Sie natürlich vorbildlich arbeiten. Daher ist für die Anmeldung zu Newslettern das Double Opt-In Verfahren empfehlenswert. Nutzer melden sich hier für Ihren Newsletter an (Opt-In) und müssen diese initiale Anmeldung ein zweites Mal bestätigen (Double Opt-In).

Double Opt-In
(Bild: mycrm.de)

So stellen Sie sicher, dass die Anmeldung nicht über Dritte erfolgt und auch User merken sofort, ob sie sich bei der Eingabe ihrer E-Mail-Adresse vertippt haben.
Um sicherzustellen, dass Sie zufrieden stellende Double Opt-In Raten erhalten, sollten Sie unsere 7 Tipps beherzigen.

7 Tipps für bessere Double Opt-In Raten

1. Die Erklärung – Bereits nach dem ersten Opt-In sollten User darüber informiert werden, dass sie ihre Anmeldung bestätigen müssen. Achten Sie also darauf, dass User direkt nach der Anmeldung ein Fenster sehen, dass sie über den genauen Ablauf und die notwendige Bestätigung informiert. Oft nehmen User einfach an, dass sie mit der ersten Anmeldung den Newsletter bereits abonniert haben und löschen die ersten Mails ungelesen. Dass dann kein Newsletter in den nächsten Tagen und Wochen folgt, gerät oft in Vergessenheit und Sie haben das Interesse potenzieller Abonnenten verschenkt.

2. Die Klarheit – Nun wissen User also, dass eine Bestätigungsmail kommt, aber diese muss auch klar als solche erkennbar sein. Dabei helfen nicht nur der richtige Betreff und ein klar erkennbarer Button, mit dem das Abo bestätigt werden kann, sondern auch die nötige Geschwindigkeit. Die Bestätigungsmail sollte möglichst zeitnah nach der Anmeldung versandt werden. Weisen Sie User zudem darauf hin, dass die Mail womöglich im Spam-Ordner landet. Die Bestätigung braucht unbedingt einen klaren und grafisch kommunizierten Call-to-Action.

3. Die Personalisierung – Achten Sie bei der Bestätigungsmail zudem darauf, dass diese freundlich und persönlich formuliert ist. Erfragen Sie bei der Anmeldung zum Newsletter etwa auch den Namen, dann sollte Ihre Mail eine klare Ansprache enthalten. Nutzen Sie klare und persönliche Formulierungen, die noch einmal den Mehrwert Ihres Newsletters hervorheben. „Sie sind nur noch einen Schritt von den Neuigkeiten der Tech-Branche entfernt“ oder „Bestätigen Sie Ihre Anmeldung, um stets die besten Angebote zu erhalten“. Auch mit speziellen Angeboten können Sie das Double Opt-In Verfahren attraktiver machen. Ein exklusiver Rabattgutschein oder Bonuspunkte sind oftmals der richtige Reiz, um zum Click-Through zu animieren.

4. Die Präzision – Personalisierung bedeutet allerdings nicht, dass Sie für jede Anmeldung eine individuelle Novelle produzieren sollten. Sie wissen, was Sie mit der Bestätigungsmail erreichen wollen und das sollte auch auf den ersten Blick kommuniziert werden. Sorgen Sie also dafür, dass User nicht lange scrollen müssen, sondern direkt beim Öffnen der Mail wissen, was Sie tun sollen. Selbst wenn die Mail nur kurz vom Auge gescannt wird, muss die Handlungsaufforderung klar erkennbar bleiben. Eine Herausforderung für UX und UI.

5. Der Absender – Eine Bestätigungsmail kommt natürlich von einer generischen E-Mail-Adresse von Ihrem Server. Das ist für User technisch gar nicht relevant, hat aber oft Implikationen auf die Nutzererfahrung. Um Double Opt-In Raten zu optimieren, sollten Sie auch hier auf einen griffigen Absender achten. Statt no-reply@ könnte eine solche Mail beispielsweise von willkommen@ stammen und wirkt somit freundlicher und bleibt nicht so häufig im Spam-Filter hängen.

6. Die Einfachheit – Der Grund, warum Double Opt-In Raten unter den Quoten einfacher Opt-In Verfahren liegen, ist einfach. Jedes Wechseln der Plattform, der App, des Browserfensters, jeder Klick bietet Usern eine zusätzliche Möglichkeit, abzuspringen. Auch technische Störungen, für die Sie nichts können, könnten das Ende eines Abonnements bedeuten, noch ehe es begonnen hat. Machen Sie das Verfahren also so einfach wie möglich. Ein Klick auf einen Button in der Mail ist die schnellste und einfachste Lösung. Achten Sie zudem darauf, dass Ihre Landingpage mobiloptimiert und schlank designt ist, damit selbst bei schlechtem Empfang unterwegs der Anmeldung zum Newsletter nichts mehr im Wege steht.

7. Die Qualitätssicherung – Diese sechs Tipps geben Ihnen einen guten Indikator dafür, wie Sie Ihre Double Opt-In Raten durch ein verbessertes Verfahren optimieren können, doch sie sind nur der Startpunkt. Wollen Sie sicherstellen, dass Ihre Double Opt-In Quoten auch über längere Zeit hoch bleiben und sich verbessern, dann sollten Sie testen und analysieren. Bereits einfache A-B-Tests liefern Ihnen wertvolle Daten zur Optimierung Ihres Double Opt-In Verfahrens. Denn was für Ihre User am besten funktioniert, finden Sie am besten in der Praxis heraus.

Bestätigen Sie Ihren Newsletter als vorbildlich – dank Double Opt-In

Allein aus Gründen der Rechtssicherheit ist ein Double Opt-In Verfahren unumgänglich. Sie als Unternehmen müssen im Zweifelsfall nachweisen können, dass Ihre Newsletter oder Marketingmails wirklich erwünscht sind. Das Double Opt-In ist eine einfache Methode, um Ihnen genau das zu gewährleisten. Unsere Tipps sollen Ihnen gleichzeitig dabei helfen, den Besucher Ihrer Website die Anmeldung so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten.

In unserem Whitepaper zum kostenlosen Download finden Sie wertvolle Tipps rund um Double Opt-In Raten und andere spannende Themen im Onlinemarketing. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne mit unserem Know-How zur Verfügung. Fragen Sie unsere Leistungen unverbindlich an und lassen Sie sich von uns beraten.

 
Thorit GmbH Online Marketing, SEO, SEA, Webdesign, Conversion Rate Optimierung, eCommerce hat 4,10 von 5 Sternen 13 Bewertungen auf ProvenExpert.com