Der TikTok-Algorithmus: 7 Tipps für eine bessere Platzierung

Teilen auf facebook
Facebook
Teilen auf twitter
Twitter
Teilen auf linkedin
LinkedIn
Teilen auf whatsapp
WhatsApp
Teilen auf email
Email

Der TikTok-Algorithmus erfasst weltweit über rund 1 Milliarde aktiver Nutzer. In Europa gebrauchen circa 100 Millionen Menschen mindestens einmal pro Monat TikTok – Tendenz steigend.
Diese Zahlen zeigen die große Reichweite auf, die das Portal besitzt. Nutzen Sie die Chance für Ihr Unternehmen und sprechen Sie über TikTok sowohl neue Kundschaft als auch Stammkunden und Stammkundinnen an. Um aktiv zur Markenbildung beizutragen und möglichst viele Menschen zu erreichen, ist eine gute Platzierung bei TikTok entscheidend. Wir haben einen TikTok-Algorithmus für Sie zusammengefasst, der Ihnen hilft, Ihre Platzierung bei TikTok zu verbessern.

 

Tipp 7: Vernetzen Sie sich auf TikTok – seien Sie auf TikTok aktiv

Vernetzung ist auf TikTok wichtig, um in die Community aufgenommen zu werden. Posten Sie nicht nur eigene Videos, sondern sehen Sie ebenso Videos anderer User an. Liken Sie Videos, die Ihnen gefallen und insbesondere Ihrer Zielgruppe gefallen könnten. Es ist durchaus sinnvoll, auch Videos der Konkurrenz anzusehen, um eine Vernetzung herzustellen. Im Idealfall schauen sich Ihre Konkurrenten im Gegenzug auch Ihre Videos an.

Die Anzahl der TikTok User hat sich über die Jahre gesteigert. Analysieren Sie den TikTok-Algorithmus, um Vorteile für sich daraus zu ziehen.
Die Anzahl der TikTok User hat sich über die Jahre gesteigert. Analysieren Sie den TikTok-Algorithmus, um Vorteile für sich daraus zu ziehen. (Bild: tiktok-werbung.com)

Tipp 6: Starten Sie einen Live-Stream

Auf TikTok stehen Ihnen Funktionen zur Verfügung, mit Ihren Followern zu interagieren. Nutzen Sie diese Option, um den direkten Kontakt mit den Usern zu suchen und sich auszutauschen.

Tipp 5: Filter und Effekte nutzen

Für TikTok stehen diverse Filter und Sound-Effekte zur Auswahl bereit. Nutzen Sie diese Optionen, um die Videos aufzupeppen. Den zumeist jungen Usern sind diese Effekte bekannt, sie verwenden sie selbst, um eigene Videos zu erstellen.

Oftmals ist weniger besser als viel.

Nutzen Sie nicht alle Filter und Effekte gleichzeitig, das Ergebnis muss überzeugen und zu Ihrer Marke passen.

Tipp 4: Zielgruppenanalyse durchführen

Die Kenntnis der Zielgruppe des Unternehmens ist wichtig, um den Content an die User anzupassen. Zunächst wird der Account in einen TikTok-Pro-Account umgewandelt. In Ihrem Account erhalten Sie hilfreiche Daten über Ihre Zielgruppe. Sie erfahren, wie alt die User sind, die die Videos angesehen haben. Die Abspielzeit der Videos und der Zeitpunkt sind zu erkennen.

Ermitteln Sie Ihre Zielgruppe, um diese passend und gezielt anzusprechen.
Ermitteln Sie Ihre Zielgruppe, um diese passend und gezielt anzusprechen. (Bild: sponsors.de)

Ist die Zielgruppe bekannt, dann erstellen die Unternehmen Content passend zur Zielgruppe. Sie können erkennen, welche Personengruppen durch die veröffentlichten Videos angesprochen worden sind. Stellt diese Gruppe die Zielgruppe Ihres Unternehmens dar, dann wurde Nutzen durch die Videos generiert.

Tipp 3: Hashtags einfügen

Hashtags sind ebenso wie bei Instagram auch bei den TikTok-Usern sehr beliebt. Arbeiten Sie mit relevanten Hashtags und setzen Sie sie vor allem in der Beschreibung Ihrer Videos ein. Die gewählten Hashtags müssen zum Inhalt des Videos passen – vermeiden Sie leere Versprechungen und liefern Sie sinnvollen und nützlichen Content, den die User erwarten.

Tipp 2: Kurze Videos haben Vorteile

Der TikTok-Algorithmus funktioniert am besten mit kurzen Videos. Ein 15-sekündiges Video ist oftmals die richtige Wahl. Die meisten User bevorzugen schnellen Content. Sie wollen die kurze, sogenannte „snackable“, Unterhaltung. Lange Videos werden von den Usern oftmals abgebrochen, was sich schlecht auf das Ranking auswirkt. Daher ist es besser, ein kurzes Video zu erstellen, das von den Usern zu Ende angesehen wird.

Kurze und kompakte Video, kommen bei TikTok Usern gut an.
Kurze und kompakte Video, kommen bei TikTok Usern gut an. (Bild: futurebiz.de)

Um die Abbruchrate zu verringern, sollten die interessantesten Informationen am Anfang gegeben werden beziehungsweise das Interesse der User muss geweckt und erhalten werden. Die User müssen neugierig bleiben und das Video bis zum Ende ansehen wollen.

Tipp 1: Trends folgen

Die auf TikTok veröffentlichten Videos sollten sich an aktuellen Trends orientieren. Es ist nicht zielführend, hochprofessionell wirkende Videos zu erstellen, wie sie auf anderen Plattformen funktionieren. Stattdessen sollten Sie organische Videos veröffentlichen. Sie informieren sich auf TikTok über aktuelle Trends und produzieren die entsprechenden Videos. TikTok selbst gibt an, klassische und professionell erstellte Videos würden auf der Plattform nicht funktionieren.

Wichtig ist, dass die Videos authentisch wirken: Die Sprecher und die Akteure in den Videos dürfen nicht wie Schauspieler erscheinen, sie müssen sozusagen „sie selbst“ sein – beginnend bei der Kleidung über die Sprache bis hin zur Handlung. Trends sind meist nur von kurzer Dauer; daher sollten Videos regelmäßig erneuert werden. Des Weiteren ist zu berücksichtigen, dass es sich nicht um Kopien bestehender Videos handeln sollte. Eine Möglichkeit ist die Teilnahme an einer Challenge: Veröffentlichen Sie ein Video, in welchem Ihre Mitarbeiter (oder das Management) an einer Challenge teilnehmen. Ebenso ist es möglich, eine eigene Challenge auf TikTok zu veröffentlichen und dadurch eigene Trends zu setzen.

Fazit

Der TikTok-Algorithmus hilft Ihnen dabei, Ihre Platzierung auf dem sozialen Portal zu verbessern. Erreichen Sie mehr Menschen, sprechen Sie Ihre Zielgruppe direkt an. Sie werden sehen, das Engagement rentiert sich – nicht mehr nur bei der jungen Zielgruppe, sondern mittlerweile durch nahezu alle Altersgruppen hindurch.

 

Teilen: 

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf whatsapp
Teilen auf email
Teilen auf print

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Thought Leadership content

Für Sie empfohlener Content.

Erklärungsbedarf? Wir legen Wert darauf, dass Sie die Möglichkeit haben sich weiterzubilden. In unserem Magazin vermitteln wir Grundlagen und informieren sie zu aktuellen Themen aus den Bereichen Marketing & Technology.