preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Marketing nach der Pandemie – Veränderungen und Chancen

Wohl kein anderes Thema hat die Welt im letzten Jahr so bewegt und verändert wie der neuartige Coronavirus. Und ohne die Tragweite der Pandemie herunter spielen zu wollen, können wir festhalten, dass das Zusammenrücken, der Katalysator in der Digitalisierung und natürlich der sich nun manifestierende Impffortschritt auch ihre positiven Seiten haben.
In diesem Ratgeber widmen wir uns entsprechend den positiven Chancen, welche sich für das Marketing nach der Pandemie offenbaren und den bleibenden Impacts, die Corona auf das Marketing hat und haben wird.

 

Ein Leben nach der Pandemie – was Marketing, Werbung und Customer Relations in Zukunft ausmacht

Mit dem Abflauen der Inzidenzwerte im Sommer und einer bald deutlich angewachsenen Impfquote in Europa können sich Kunden wieder über mehr Freiheiten freuen. Auch in manchen Unternehmen wird die Freude darüber anhalten, dass endlich wieder mehr Kollegen zurück im Büro sind.

Doch Marketing wird sich in den nächsten Jahren deutlich verändert haben und der Coronavirus hat gezeigt, dass auch unter schwierigen Bedingungen und auf Distanz eine Nähe zu Kunden hergestellt werden kann. Die wichtigsten 7 Veränderungen und Strategien für Ihr Marketing nach der Pandemie haben wir im Folgenden zusammengestellt.

1. Remote Teams, Remote Work und Home Office

Im deutschsprachigen Raum wurde das Home Office lange gemieden wie das Weihwasser vom Teufel. Das hat nicht nur etwas mit dem Hang zur Präsenzarbeit in unseren Breitengraden zu tun, sondern liegt auch an teils miserablen Internetgeschwindigkeiten.

Veränderungen im Marketing nach der Pandemie
Veränderungen: Marketing nach der Pandemie (Quelle: Markenartikel-magazin.de)

Diesbezüglich hat sich Corona als echter Fortschrittsmotor gezeigt und konnte eine positive Veränderun anstoßen. Viel mehr Unternehmen haben in bessere digitale Infrastruktur und VPNs investiert und darin liegen natürlich auch für die Zukunft Chancen. Mit flexibleren Arbeitsmodellen und global verteilten Teams kann ohne Effizienzverlust weiter gearbeitet werden.

Das Office ist in Zukunft eben dort, wo die Arbeitnehmer gerade sind.

2. Die Rückkehr der leidtragenden Branchen

Bereits jetzt sollte das Marketing für die Branchen vorbereitet werden, die besonders unter der Pandemie leiden und litten. Tourismus, Kunst und Kultur, Gastronomie und die Eventindustrie konnten ihr Gewerbe schlichtweg nicht wie gewohnt fortsetzen.

Auch produzierende Unternehmen spürten natürlich die Auswirkungen und die Verluste zogen sich durch alle Gesellschaftsteile hindurch.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, diese Industrien wieder als Brands zu etablieren und den Kunden Lust auf einen Besuch zu machen. Und die ist definitiv da, denn nun da Lockerungen für mehr Möglichkeiten sorgen und immer mehr Menschen geimpft sind, wollen diese auch wieder vor die Tür.

Krisenerprobtes Marketing sollte hier den Eventfaktor in den Vordergrund rücken und die Sehnsucht der Kunden bedienen.

3. Neue Möglichkeiten, neue Chancen

Auch für den lokalen Handel ist das Abflauen der Pandemie eine Chance. Endlich können Kunden wieder ins Geschäft kommen und sich persönlich beraten lassen. Online-Shops müssen sich ebenfalls nicht grämen, denn natürlich braucht jeder auch die richtige Ausrüstung, um auf Reisen, im Fitnessstudio oder in den Club zurückzukehren.

 

Bei den Konsumenten war das Budget während der Pandemie vermutlich ebenfalls beschränkter. Viele dürften aufgrund von Kurzarbeit und finanzieller Unsicherheit weniger gekauft haben. Gerade dort wartet auf Marketingabteilungen die Lust der Kundschaft, wieder mehr zu machen, zu erleben und zu genießen.

4. Marketing Automation für mehr Effizienz

Natürlich wäre es kurzsichtig anzunehmen, dass nur Endverbraucher und lokale Geschäfte unter den finanziellen Folgen der Pandemie litten. Vor allem sehr große Unternehmen waren die Profiteure der Krise, die kleinen und mittelständischen Unternehmen mussten ihre Budgets für Marketing häufig reduzieren.

Budgetveränderungen im Marketing durch die Pandemie
Verändertes Marketing-Budget durch die Corona-Pandemie (Quelle: b2bmarketing.works)

Dank fortschreitender Digitalisierung und dem Einsatz von Automatisierungen können Marketingkampagnen auch at scale weiter geführt werden. Dies ist nicht nur inhaltlich effizient, sondern auch finanziell. Diese Form der Ressourcenverteilung sollte auch nach der Pandemie bewahrt werden, um Budgets sinnvoller einzusetzen. Durch den Einsatz von Marketing Automation Systemen eröffnen sich für Marketer zahlreiche neue Chancen.

5. Neue Nähe durch Social Media

Bereits seit Jahren hat sich gezeigt, dass Social Media für Unternehmen immer wichtiger wird. Während der Pandemie hat sich dieser Effekt noch einmal verstärkt, denn potentielle Kunden hatten mehr Zeit, um auf Instagram, TikTok und Co. Content zu konsumieren.

Die Nähe zu Marken und Influencern wird auch nach der Pandemie fortbestehen. Wenn Sie also auch in Zukunft verstärkt auf Social Media Marketing setzen – was Sie tun sollten -, dann fokussieren Sie sich auf die Kanäle, auf denen Ihre Zielgruppe aktiv ist.

6. Gamification macht Ihr Marketing spielerisch besser

Während der Pandemie buhlten verschiedene Unternehmen auf unterschiedliche Arten um die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe. Einer der besten Wege war die Gamification, um User für Newsletter zu gewinnen oder an die Identität ihrer Marke zu binden.

Spiele müssen nicht ausgefallen sein, bereits Punktesysteme für treue Kunden und jene, die Ihrer Marke auf Social Media folgen, sind ein guter Einstieg. Sie könnten auch auf Ihrer am besten laufenden Landingpage ein Quiz anbieten und so zu Ihrem Newsletter führen.

7. Mehr Fokus auf Content Marketing und SEM

Nicht nur KMUs haben in den letzten Monaten vermehrt digital arbeiten müssen, auch konkurrierende Großunternehmen haben mehr Mittel in Suchmaschinenmarketing und digitalen Content investiert.

Das bedeutet, dass ansonsten recht freie Nischen wie Podcasts, Video Webinare und Ratgeber nun auch von Unternehmen mit größerem Marketingbudget besetzt sind. Ein Grund mehr also, in Qualität und clevere Strategien zu investieren und die perfekte Nische zu finden.

Fazit – Kreativität und Konstanz setzen sich durch

 

Durch das Marketing nach der Pandemie wird sich vor allem zeigen, welche Unternehmen aus der Krise die richtigen Lektionen gezogen haben und welche Unternehmen glauben, sie könnten weiter machen wie 2019.

Nur wenn Sie mit den Veränderungen leben lernen und diese zu Ihrem Vorteil nutzen können, machen Sie Ihre Marketingstrategien im Netz und den sozialen Netzwerken wirklich zukunftssicher.

Thorit GmbH Online Marketing, SEO, SEA, Webdesign, Conversion Rate Optimierung, eCommerce hat 4,10 von 5 Sternen 13 Bewertungen auf ProvenExpert.com