5 Minuten Lesezeit

Social Media ist mehr Pflicht als Kür. Doch nicht jeder hat die Kapazität, um sich um Facebook und Co. zu kümmern. Marketing Automation eilt hier zur Rettung.

Marketing Automation im Netz – es wird sozial

Privat mögen Sie von Facebook halten, was Sie wollen. Privat mag Ihnen Twitter zu redselig, Instagram zu eitel und TikTok zu kindisch sein. Aber Ihr Unternehmen braucht die Präsenz in den sozialen Medien, um bei Ihrer Zielgruppe Bekanntheit und ein Image aufzubauen.

Das ist nicht nur deswegen eine Notwendigkeit, weil Sie Ihren Kunden den nötigen Komfort bieten. Es greift Ihnen auch bei der Suchmaschinenoptimierung unter die Arme. Google weiß eben auch wie aussagekräftig ein gesundes Sozialleben für Unternehmen ist.

Das bringt aber natürlich nicht nur Chancen mit sich, sondern auch Arbeit. Social Media ist durch den Aufbau als niemals schweigender Feed wie ein Strudel, in den Sie täglich neue Informationen nachlegen und der dennoch niemals satt ist.

Und natürlich haben Sie ein klar definiertes Ziel, Sie wollen neue Kunden gewinnen und potentielle Kunden besser verstehen lernen. Alleine die Anzahl der Daten, die dafür notwendig sind und die Komplexität der Social Media Prozesse macht es Ihnen aber schier unmöglich, hier noch den Überblick zu behalten. Der folgende Einblick verrät Ihnen, wie Marketing Automation hier helfen kann.

Komplexe Szenarien in Social Media – darum brauchen Sie Marketing Automation

Daten können Sie natürlich selbst sammeln und auswerten. Und in vielen Fällen ist das einfach und sinnvoll. Verkaufen Sie als Firma X Ihr Produkt Y auf Ihrer Website und Kunden googeln nach „Produkt Y von Firma X“, kommen auf Ihre Website und schlagen sofort zu. Das ist der denkbar einfachste Fall und der denkbar unplausibelste.

Wahrscheinlicher ist es, dass Kunden nach Produkt Y auf Ihrem Smartphone suchen und ein Testvideo auf YouTube sehen. Das Testvideo führt schließlich auf den Kanal Ihres Unternehmens, das Video wird noch im Zug geschaut. Daheim schaut Ihr potentieller Kunde sich auf einem Vergleichsportal Testberichte an und klickt sich durch zu Ihrem Online Shop. Später erscheint ihm via Retargeting eine Werbeanzeige, während er am Laptop durch Facebook browst. Also klickt er sich zu Ihrer Facebook Unternehmensseite durch und likt die Seite. Und während das Wasser für die Nudeln kocht, sitzt er mit dem Tablet in der Küche und klickt über Facebook zu Ihrem Shop und auf Kaufen.

Dieser Fall ist immer noch sehr direkt. In der Realität können Sales-Prozesse viel komplexer werden und über alle Social-Media-Kanäle eines Unternehmens, über Posts, personalisierte Anzeigen und über Monate führen. Und das für einen einzigen Kunden. Die einzig rationale Methode, in diesem Wust an Informationen den Überblick zu wahren, ist es, auf automatisierte Verfahren zurückzugreifen.

Marketing Automation ist in diesem Zusammenhang mehr als nur Trend oder Buzzword – Marketing Automation ist die einzige, sinnvolle Methode, den digitalen Footprint zu analysieren, daraus optimierte Schlüsse zu ziehen und in Zukunft besser zu handeln.

Ziel der Marketing Automation ist es in jedem Szenario, mehr qualifizierte Leads zu generieren und die Conversion Rate auf Ihrer Website oder aber über verschiedene Netzwerke hinweg zu erhöhen.

Über Marketing Automation können Sie sich Social Media neu erschließen

Das richtige Tool schlägt dabei genau dann zu, wenn Sie es benötigen. Es geht hier darum, Werbeanzeigen zu den richtigen Zeitpunkten zu schalten und diese der richtigen Zielgruppe zuzuführen. Das kann bei einigen Ihrer Kunden die Werbeanzeige auf Facebook oder Instagram sein. Bei anderen ist es der Newsletter im E-Mail-Postfach.

Im Vergleich zur händischen Arbeit mit Leads und Kunden ist die Marketing Automation nicht nur auf Social Media, sondern auch abseits dessen auf Ihrer Website oder Ihrem Mail Client skalierbar. Und zwar nahezu beliebig skalierbar. Arbeiten Sie noch händisch mit Ihren Leads, so bleibt Ihnen quasi gar nichts anderes übrig, als mit der groben Kelle zu arbeiten. Oder Sie müssen einen extrem hohen Personalaufwand betreiben, um Ihren Kundengruppen gerecht zu werden.

Alleine die Datensammlung macht alles außer einer maschinellen Lösung nicht länger praktikabel.

Gerade Social Media hat die Lage nicht nur komplexer, sondern auch diffiziler gemacht. Denn anders als beim direkten Marketing via Mail oder dem Besuch Ihrer Website ist Social Media oft ein langwieriger Prozess. Kunden bauen hier über Wochen, Monate, Jahre eine Beziehung zur Marke auf. Daher müssen die Kontaktpunkte umso präziser sitzen.

Zusätzlich kann eine gut gesteuerte Marketing Automation Ihre Netzwerke in den sozialen Netzwerken gekonnt erweitern, indem Sie etwa maßgeschneiderte Anzeigen an gewünschte Zielgruppen schicken und die Performance Ihrer Posts analysieren, um so auch den menschlichen Aspekt zu optimieren.

Auch im Dialog mit Ihren Kunden profitieren Sie von der Automatisierung, denn mit szenariogesteuerten Bots können Sie Ihren Kunden mit automatischen Gesprächen begegnen und so selbst dann personalisierten Service bieten, wenn Sie selbst keinen Service bieten können.

Oder kurzgefasst: Automatisierung im Marketing Prozess macht Ihnen die Arbeit über mehrere Kanäle hinweg nicht nur einfacher, sondern gestaltet sie auch effizienter.

Das richtige Werkzeug für den richtigen Job

Natürlich brauchen Sie für Marketing Automation mehr als nur das passende Knowhow, Sie brauchen auch die richtigen Tools. Lassen Sie sich nicht auf Kompromisse ein und vertrauen Sie der Nummer 1 bei der Automation. SALESmanago ist europaweit die größte Software zur Marketing Automation und wird bereits von mehr als 10.000 Kunden genutzt.

Sie können die Software sogar 30 Tage lang kostenlos und völlig unverbindlich testen. Probieren Sie es also einfach aus und geraten Sie ins Staunen, wie detailliert Sie Daten sozialer Medien betrachten können und wie elegant Sie über verschiedene Schnittstellen mit Ihrer Zielgruppe interagieren können.