preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Mailchimp für Marketing Automation verwenden (Tutorial)

Heutzutage zählt das Versenden personalisierter E-Mails oder Newsletter zu den klassischen Online-Marketing-Mailchimp LogoMaßnahmen und ist ein notwendiger Bestandteil des Online-Marketing-Mix. Zur Realisierung dieser Marketingmaßnahme stehen differente Marketing Automation Tools zur Verfügung.

Mailchimp ist zweifelsohne eines derjenigen Programme, das sich durch hohe Funktionalität, einfaches Handling und ein gut skaliertes Preis-Leistungs-Modell auszeichnet.

Im Folgenden wird kurz erklärt, was sich hinter dem Schlagwort „Marketing Automation“ verbirgt und welchen Nutzen Mailchimp Unternehmen bietet, um eine effiziente Kundenkommunikation zu etablieren und aufrechtzuerhalten.

In einem kurzen Tutorial wird zudem erläutert, wie Mailchimp für die Marketing Automation verwendet werden kann.

 

Was ist Marketing Automation?

Die Marketing Automation zielt darauf ab, die Kommunikation mit potenziellen und bestehenden Kunden zu optimieren. Dabei werden den Kunden in Abhängigkeit ihres Verhaltens automatisiert Werbebotschaften zugesendet – beispielsweise in Form personalisierter E-Mails oder Newsletter.

Beim sogenannten Onboarding-Prozess, der durch das Registrieren eines Nutzers auf einer Webseite ausgelöst wird, handelt es sich um einen automatisiert ablaufenden Vorgang.

Der Nutzer erhält, direkt nachdem er sich registriert hat, eine E-Mail mit weiteren relevanten Information. Ist dieser Prozess optimiert, werden ihm innerhalb der nächsten Tage ebenfalls per E-Mail weitere Informationen übermittelt, so dass er Schritt für Schritt mit dem Produkt oder der Dienstleistung vertraut gemacht wird.

 

MailChimp E-MailDamit der potenzielle Kunde zu einem „richtigen“ Kunden avanciert, ist es sinnvoll und wichtig, Marketing Automation Tools wie zum Beispiel Mailchimp einzusetzen.

Bereits anhand des bisher Gesagten wird deutlich, dass es sich bei der Marketing Automation um ein Werbeinstrument handelt, welches häufig auf E-Mails zurückgreift.

 

Allerdings werden die E-Mails – anders als beispielsweise bei einem herkömmlichen Newsletter – nicht an alle Abonnenten versendet. Vielmehr werden zu spezifischen Zeitpunkten an spezifischen Personen personalisierte E-Mails verschickt.

Vice versa ist natürlich auch der Versand von Informationen an alle sich in der Kundenkartei befindenden E-Mail-Adressen möglich.

 

Die Relevanz von Marketing Automation

Immer mehr Unternehmen werden sich bewusst, dass sie hochwertigen und interessanten Content, der den Besuchern ihrer Webseite Mehrwerte bietet, bereitstellen müssen.

Aus diesem Grund offerieren manche Unternehmen bereits heute exklusiven Content, den sich die Besucher der Webseite gegen Angabe ihrer E-Mail-Adresse herunterladen können.

Im Anschluss daran passiert entweder überhaupt nichts, denn zwischen 30 und 50 Prozent dieser Webseitenbesucher sind noch nicht bereit, ein/das Produkt oder eine/die Dienstleistung zu erwerben.

Statistiken diesbezüglich besagen, dass nahezu 80 Prozent aller Leads niemals zu einem Kunden avancieren.

Exakt an diesem Punkt ist enormes Potential zu finden, das sich Unternehmen durch den Einsatz von Marketing Automation zunutze machen können.

Studien haben zudem belegt, dass der Return of Investment (ROI) durch den Einsatz von Marketing Automation merkbar optimiert werden kann.

Und dennoch: Bis dato kommt Marketing Automation erst in knapp fünf Prozent aller Unternehmen zum Einsatz.

Unternehmen, die sich einen Wettbewerbsvorteil sichern möchten, sollten diese Tool allerdings unbedingt nutzen. Die wohl relevanteste Aufgabe eines Marketing Automation Tools ist es, Unternehmen beim Lead Nuturing zu unterstützen.

Dabei handelt es sich um den Prozess, im Rahmen dessen ein Webseitenbesucher, also ein Lead, seine E-Mail-Adresse oder anderweitige Kontaktdaten auf der Webseite des Unternehmens hinterlässt, zu einem Kunden gemacht wird.

Marketing Automation mit Mailchimp

Bei Mailchimp handelt es sich um eines der beliebtesten und bekanntesten Tools zur Marketing Automation, das bis dato vorrangig zum Versand von Newslettern zum Einsatz gekommen ist.

Mailchimp ist ein cloudbasierter Service zum Newsletter-Management, mit dem Newsletter und personalisierte E-Mails erstellt, verwaltet und verschickt werden können, wobei diesbezüglich zahlreiche Optionen und vielzählige Konfigurationen bestehen.

Das Unternehmen verfügt über einen Hauptsitz im US-amerikanischen Atlanta und zählt zu den erfolgreichsten Marketing Automation Tools-Anbietern weltweit.

Die Usability von Mailchimp ist sehr gut, das Programm ist übersichtlich und modern gestaltet.

Nutzer können entweder auf existierende Templates zurückgreifen oder Templates erstellen und importieren. Die personalisierten E-Mails können mit dynamischen Inhalten versehen und in Bezug auf ihre Darstellungskompatibilität einem Test unterzogen werden.

Die Kundenkontakte, über die ein Unternehmen verfügt, können ebenfalls problemlos eingespeist und in differenten Listenformaten gespeichert werden. Positiv ist zudem, dass mithilfe von Mailchimp auch die Newsletter-Anmeldung und -Abmeldung gesteuert werden kann.

Hierzu kommt das Double-Opt-in-Verfahren zum Einsatz. Agiert ein Unternehmen in differenten Zeitzonen, kann der Versand der personalisierten E-Mails oder Newsletter entsprechend terminiert werden.

Alles in allem hilft Mailchimp Unternehmen, Leads in Kunden zu transformieren sowie eine Kundenbindung zu etablieren und aufrechtzuerhalten.

 

Einige Vorteile des Marketing Automation Tools Mailchimp im Überblick:

  • Nutzung direkt aus der Cloud
  • Versand von bis zu 12.000 E-Mails pro Monat kostenlos
  • Versand an bis zu 2.000 Abonnenten monatlich kostenlos
  • Abonnenten-Listen können flexibel verwaltet und segmentiert werden
  • differente Sign-up-Formulare und Sign-up-Möglichkeiten
  • templatebasierter WYSIWYG-E-Mail-Editor
  • diverse Trackingmöglichkeiten vorhanden (wer öffnet welche E-Mail, wer klickt welchen Link)
  • etc.

 

Tutorial: Newsletter & personalisierte E-Mails mit Mailchimp erstellen

Wer eine personalisierte E-Mail oder einen Newsletter mit Mailchimp erstellen möchte, benötigt keine großen Vorkenntnisse oder spezielles Fachwissen. Im Folgenden wird Schritt für Schritt erläutert, wie mit dem Marketing Automation Tool eine personalisierte E-Mail bzw. ein Newsletter erstellt und versendet werden kann.

 

 

Schritt 1: Registrierung bei Mailchimp

Zuerst gilt es, bei Mailchimp einen Account zu erstellen. Dies funktioniert einfach, schnell und ist kostenlos.

Sollte die Anzahl von 2.000 Abonnenten allerdings überschritten werden, wird die Nutzung des Tools kostenpflichtig.

Auch für Unternehmen, die das Mailchimp-Logo im Footer der E-Mail bzw. des Newsletters entfernen möchten, ist der Abschluss eines kostenpflichtigen Accounts notwendig.

 

Mailchimp User Import

 

Schritt 2: Importieren von E-Mail-Adressen und Anlegen von Adresslisten

Nach der Registrierung sollte in einem zweiten Schritt eine Liste mit allen relevanten E-Mail-Adressen erstellt werden. Die Unterteilung in spezifische (Unter-)Listen ist dabei sinnvoll, denn beim Versenden von personalisierten E-Mails oder Newslettern kommen diese zum Einsatz.

Die erstellten Listen können zudem an differente Zwecke angepasst werden: So kann eine Liste für den Download eines bestimmten Dokuments, eine andere für den Erhalt spezifischer Information usw. dienen.

Die in einer Liste gespeicherten E-Mail-Adressen erhalten dann, wenn das Marketing Automation Tool Mailchimp eine bestimmte Routine durchläuft, die entsprechende E-Mail bzw. den jeweiligen Newsletter.

Welche Routine für eine spezifische Liste gilt, wird vorab festgelegt. Dies ist zudem notwendig, damit der Versand gültigem Recht entspricht: Denn erst dann, wenn sich ein Nutzer für einen Newsletter oder den Erhalt personalisierter E-Mails angemeldet hat, dürfen diese auch an ihn versendet werden.

Auch dieser Vorgang findet bei der Nutzung von Mailchimp automatisiert statt, denn der Nutzer erhält einen Bestätigungslink via E-Mail. Klickt er auf diesen, wird er von Mailchimp mit der jeweiligen E-Mail-Adresse in die spezifische Liste eingetragen.

 

Mailchimp E-Mail Template

 

Schritt 3: Kreation eines individuellen Newsletter- bzw. E-Mail-Templates

Unternehmen, die bereits über Abonnenten verfügen, können sofort ihr eigenes Template erstellen. Hierzu müssen sie einfach auf den Menüpunkt „Templates“ klicken und die Option „Create Template“ wählen.

Nun öffnen sich – im wahrsten Sinne des Wortes – auf Knopfdruck zahlreiche Vorlagen, wobei diese in der Regel lediglich als Grundlage dienen: Neben den Farben können beispielsweise auch die Schriftarten und Schriftgrößen individuell angepasst werden. Darüber hinaus steht die sogenannte Drag and Drop-Funktion zur Verfügung.

Entsprechende Inhalte können also beispielsweise bequem in einem Worddokument erstellt und dann in das Template kopiert werden.

Neben der Option „Text“ können auch Optionen wie „Bild“ (Image) oder „Social Share“ verwendet werden. Nach Einspeisen des jeweiligen Contents öffnet sich eine Maske, die zahlreiche Möglichkeiten zur Formatierung desselben bietet, so dass der Content individuell gestaltet werden kann.

 

MailChimp Marketing Automation Journeys

 

Schritt 4: Der Versand von personalisierten E-Mails oder Newslettern

Eigentlich ist nun schon fast alles geschafft: Sowohl die Liste der Empfänger ist angelegt als auch das Template ist gestaltet. Nun gilt es lediglich noch, die „Feineinstellungen“ zu tätigen: Unter dem Menüpunkt „Campaigns“ findet sich der Button „Regular Campaign“. Durch einen Klick öffnen sich die vorhandenen E-Mail-Listen – lediglich diejenigen, die eine personalisierte-Email oder einen Newsletter erhalten sollen, dürfen angeklickt werden.

Handelt es sich beispielsweise um einen Newsletter, der wichtige Informationen zum Unternehmen enthält, bietet das Marketing Automation Tool Mailchimp natürlich auch die Option, unterschiedliche Listen zusammenzulegen.

Nach der Auswahl der jeweiligen Listen erfolgt das Setup, d.h., die grundlegenden Informationen wie beispielsweise der Betreff der Mail oder des Newsletters müssen eingegeben werden. Wichtig ist es, dass die Betreffzeile „catchy“ ist, die Nutzer anspricht und dazu animiert die E-Mail zu öffnen und zu lesen.

Nun gilt es nur noch eines der vorab erstellten E-Mail-Templates auszuwählen und die personalisierte E-Mail oder der Newsletter kann versendet werden.

 

Schritt 5: Analyse und Auswertung mit Mailchimp

Das Marketing Automation Tool Mailchimp bietet zudem umfassende Optionen zur Analyse und Auswertung durchgeführter Kampagnen.

Diese sind sowohl innerhalb des Tools selbst als auch in Kombination mit externen Programmen wie beispielsweise Google Analytics möglich.

Die Nutzung der Analyse- und Auswertungsfunktionen bedarf jedoch ein wenig Vorwissen und Vorarbeit.

 

Fazit: Mailchimp als Marketing Automation Tool

De facto ist Mailchimp – vormals als ein effizientes Tool zum E-Mail-Marketing konzipiert – mittlerweile zu einem Marketing Automation Instrument avanciert, dass zahlreiche weitere Optionen bietet.

Mailchimp hat sich zu einer umfangreichen Marketing-Plattform entwickelt und profiliert. Aktuell ist mithilfe des Tools auch die Konzeption komplexer Automation-Flows möglich, wobei durch die Komponente „Mailchimp Product Recommondation Engine“ auch der Versand relevanten Contents an wichtige Segmente des Kundenstammes erfolgen kann.

Auf diese Weise gelingt es mit Mailchimp mittlerweile auch, Facebook Ads oder Google Ads in den CRM Mix zu integrieren.

Thorit ist offizieller Mailchimp Expert. Wir unterstützen Sie gerne bei der Implementierung komplexer Marketing Automation.