preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Google Analytics mit der Google Search Console verknüpfen

Ohne die Keywords aus der organischen Suche müssen Sie bei Google inzwischen Abstriche machen. Denn nun können Sie nicht mehr ohne weiteres sehen, was User in die Suchmaschinen eingegeben haben, um auf Ihre Seite oder in Ihren Shop zu finden.

Damit Sie mit diesem Nachteil aber nicht dauerhaft leben müssen, können Sie Google Analytics und die Google Search Console miteinander verknüpfen. Dadurch haben Sie nicht nur einen einfachen Zugriff auf die Suchbegriffe, die zur Seite Ihres Unternehmens führen, sondern können auch andere softe Faktoren einsehen, die Ihr Ranking verbessern.

Wie Sie beide Tools in wenigen Schritten miteinander verbinden, zeigen wir Ihnen hier Schritt für Schritt.

 

Gute Gründe zum Verknüpfen – darum funktionieren Google Analytics und die Google Search Console so blendend zusammen

Google Analytics ist auch Usern mit sehr oberflächlichem Wissen von Online-Marketing ein Begriff. Webanalysetools sind nichts Neues und es gibt viele externe Lösungen, doch natürlich ist der Analytics Service von Google einen näheren Blick wert, da dieser die Brücke zwischen Analyse und Werbeschaltung bestens kombiniert. Google bietet schlichtweg eine tolle und umfassende Infrastruktur, auf die moderne Unternehmen angewiesen sind. Für Unternehmen ergibt es daher doppelt (und oft dreifach) Sinn, Google Analytics zu nutzen, um so in einem einzigen Tool den Überblick über Traffic, Kampagnen und RoI zu behalten.

Die Google Search Console hingegen sammelt Daten, wie die Seite Ihres Unternehmens (oder eine Unterseite) von Google indiziert, gelesen und bewertet wird. Dazu werden nicht nur Suchbegriffe ausgewertet, sondern auch Backlinks. Daher ist das Nutzen der Google Search Console auch dann sinnvoll, wenn Sie prüfen wollen, ob es technische Faktoren gibt, die Ihr Ranking verschlechtern.

Die Integration beider Tools liefert Ihnen aber noch einmal mehr Möglichkeiten zum Verhalten der User, zu Vergleichen zwischen Impressionen und Click-through-Rate und natürlich zu Ihrem Ranking auf Suchbegriffe und Ihrer durchschnittlichen Positionierung. Das ist etwa dann wichtig, wenn Sie Ihre Seite auf einen bestimmten Begriff oder ein semantisches Feld hin optimieren möchten und Ihr Standing im Vergleich zur Konkurrenz verbessern wollen. So können Sie gezielt Mittel für SEA bereitstellen und so zu den gewünschten (Such-) ergebnissen kommen.

Wie verknüpfen Sie Search Console und Google Analytics

Die Verknüpfung von Google Search Console und Google Analytics funktioniert nur dann, wenn Sie Eigentümer der Website sind, deren Daten verbunden werden sollen. Außerdem muss die Google ID in der Search Console und bei Google Analytics übereinstimmen und Sie benötigen für die Analytics Property administrative Befugnisse. Ist dies gegeben, müssen Sie sich zunächst in Ihr Google Konto einloggen.

Erste Schritte

Seit Google Analytics 3 (Februar 2021) ist das Verknüpfen deutlich vereinfacht. In der Google Search Console klicken Sie auf Einstellungen und dann auf Verknüpfte Dienste. In den Property-Einstellungen finden Sie auch Google Analytics, wenn die ID übereinstimmt.

Google Search Console
Die Verknüpfung der Search Console mit Google Analytics aktivieren Sie in der Search Console unter “Einstellungen”

Google Analytics wird nicht angezeigt

Wird kein Banner zur Verknüpfung angezeigt, so kann dies daran liegen, dass eine Verknüpfung zu einer URL Präfix Property (Adresse beginnt mit https://) besteht. Diese Verbindung müssen Sie zunächst trennen. Sie finden Googles drei Punkte für Einstellungen und müssen danach nur auf Verknüpfung aufheben. Nachdem diese URL Präfix Property entfernt ist, können Sie eine Verknüpfung mit der Domain Property (Adresse ohne https://) aktivieren.

Google Analytics verknüpfen

Ganz oben unter Einstellungen / Verknüpfungen finden Sie einen Banner, der Sie auffordert, Ihre Google Analytics-Property mit der Google Search Console-Property zu verbinden. Klicken Sie hierzu auf den Verknüpfen-Button. Ihnen wird eine Liste verknüpfbarer Analytics-Properties angezeigt, hierbei handelt es sich um alle Properties, die mit demselben Google Account verbunden sind wie die Search Console. Wählen Sie nun die passende Property aus und Ihre Google Property mit Analytics 3 ist nun verknüpft. Bereits nach einigen Minuten sollten Sie die Verknüpfung auch in Analytics sehen.

Google Search Console
Banner, um eine Verknüpfung mit Google Analytics einzurichten

Verbindung in Google Analytics 3 prüfen

Wollen Sie sicherstellen, dass die Verknüpfung funktioniert hat, müssen Sie sich lediglich in Google Analytics einloggen. Hier finden Sie im Hauptmenü unter Verwaltung die Spalte Property. klicken Sie dort auf Produktverknüpfung / Alle Produkte und finden hier die Google Search Console. Mit einem Klick auf Verknüpfung anpassen, können Sie die zugehörige Domain einsehen. Das Präfix sollte „sc-domain:“ lauten, dann wurden beide Tools erfolgreich verbunden.

Google Analytics
Mit Klick auf den entsprechenden Button sollten Sie nach der Verknüpfung eine zugehörige Domain vorfinden

Google Search Console und Google Analytics sind verknüpft – was nun?

Wurden beide Properties einmal verbunden, können Sie wie gehabt in Google Analytics weiter arbeiten. Alle Daten der Search Console finden Sie unter Akquisition / Search Console.
Haben Sie zuvor bereits mit der Google Search Console gearbeitet, sollten Sie die Einteilung in Länder, Geräte, Suchanfragen und Landingpage bereits kennen.
Sie können nun direkt in Analytics die Berichte einzeln aufrufen oder aber Sie legen zwei Datensätze über einen gewünschten Zeitraum übereinander. Außerdem können Sie Metriken nach Tagen, Wochen oder Monaten einordnen. Zusätzlich können Sie natürlich einzelne Berichte speichern. Berichte für Suchanfragen und Keywords finden Sie im jeweiligen Reiter unter Akquisition / Search Console / Suchanfragen bzw. Channels /Organic Search / Keywords.

Search Console Berichte in Google Analytics finden Sie unter Akquisition / Search Console / Suchanfragen

Mit der Integration von Google Search Console und Google Analytics besser gefunden werden

Dass organische Keywords in Analytics inzwischen nicht mehr angezeigt werden, ist für viele User ein herber Schlag. Alleine deswegen ist es sinnvoll, Google Search Console an Analytics 3 anzubinden, auch wenn Google nicht mehr alle Keywords anzeigt. Dafür hilft die Search Console Ihnen aber für angezeigte Keywords, besser zu verstehen, welche Suchanfragen wirklich auf Ihre Seite führen und wie sich dies mit Ihrer SEO-Strategie deckt. Alleine aus Effizienzgründen ist die Anbindung beider Tools absolut empfehlenswert.

Wie Sie die Daten aus Google Analytics zu Ihrem Vorteil nutzen und wie Sie Ihr Ranking organisch verbessern können, erfahren Sie zusammen mit vielen anderen Themen aus dem Online-Marketing in unserem Whitepaper.

 

Unser Team unterstützt Sie natürlich auch gerne persönlich, eine Anfrage genügt – schließlich wissen wir, dass Google Analytics und die Search Console spannende und umfassende Tools sind, aber für eine lange Kampagnenplanung nur die Spitze des digitalen Datenbergs darstellen.

Thorit GmbH Online Marketing, SEO, SEA, Webdesign, Conversion Rate Optimierung, eCommerce hat 4,10 von 5 Sternen 13 Bewertungen auf ProvenExpert.com