fbpx
preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Google Analytics: Analyse & Visualisierung der Customer Journey

Wer besucht Ihre Website, welche Inhalte konsumieren die Besucher und wie lange verweilen sie wirklich? Diese und viele weitere Daten sammelt Google Analytics in Reports und Diagrammen. Von der Ladezeit bis zu den Suchbegriffen, mit denen Kunden Inhalte finden, sind alle Daten einsehbar. Wie lässt sich diese Fülle an Informationen zur Customer Journey grafisch aufbereiten und analysieren? Wir informieren.

 

Darum sollten Sie die Customer Journey analysieren

Als Unternehmer und Websitebetreiber verfolgen Sie ein bestimmtes Ziel bei der Bereitstellung von Content, dem Anlegen von Unterseiten oder Erstellen eines Onlineshops. Die Website soll Aufträge und Verkäufe generieren und über die eigenen Dienstleistungen und Produkte aufklären.

Wie Ihre Kundinnen und Kunden auf die Seite gelangen, was sie sehen und auf welche Elemente sie klicken, bezeichnen Marketing-Experten als Customer Journey, zu Deutsch Kundenreise. Dazu zählen zwar auch externe Reize wie die Interaktion auf Social Media, mit Google Ads, Flyer Werbung mit Domainaufdruck oder Telefonate. Am Ende fallen viele Entscheidungen jedoch über die Website selbst.

Analysieren Sie stetig die Customer Journey um diese auszuwerten und zu optimieren. (
Analysieren Sie stetig den Kundenweg um diese auszuwerten und zu optimieren. (Bild: welldonemarketing.com)

Google Analytics erfasst jeden Klick, jedes Verweilen und jede Weiterleitung auf Ihrer Website und bildet den Kundenweg in Datensätzen ab. Nutzer werden dabei zu einem anonymisierten Netz aus Zugriffen, aus dem sich durch Analyse und Visualisierung wichtige Informationen entnehmen lassen.

Zielsetzung & Optimierung verfolgen mit Google Analytics

Google bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Customer Journey zu visualisieren und analysieren. Dazu können zum einen die vorgefertigten Diagramme in Analytics selbst, aber auch das Google Data Studio genutzt werden.

Was ist das Google Data Studio?

Bei dem Data Studio handelt es sich um ein Profitool, das für Einsteiger zunächst ein wenig unübersichtlich ist. Hier erstellen Sie Reports nach eigenen Vorgaben, die dann automatisiert aktuell gehalten werden, je nach Auswahl des Zeitraums.

Dazu wählen Sie Parameter aus, die visualisiert werden sollen, beispielsweise:

  • Verhalten der User (z.B. Aufruf von Suchergebnissen, Verweildauer, Abstürze, Ladezeiten, Bildschirmzeit)
  • E-Commerce (z.B. Aufruf von Produktseiten, Bestellwert, Umsatz je Kauf, Menge im Einkaufskorb)
  • Nutzerdaten (z.B. neue oder wiederkehrende Besucher, Einmalige Suchanfragen, Sitzungsdauer, Absprungrate)
  • Social Media (z.B. Aktionen pro Sitzung, eindeutige Interaktionen, soziale Interaktionen)
  • Werbung (z.B. Cost per conversion, Klicks, Impressionen, Marge)
Mit Google Data Studios können Sie eine Customer Journey visualisieren und analysieren. (Quelle: youtube.com)

So funktioniert die Zielsetzung im Google Data Studio

Über die Erstellung dieser Berichte können Trends verfolgt und vorausgesehen werden. Das ist besonders wichtig, wenn Sie sich eigene Ziele gesetzt haben, die innerhalb eines gesetzten Zeitrahmens erreicht werden sollen. Die Reports lassen sich tagesgenau einsehen, Google Analytics verfügt sogar über eine Echtzeit-Verfolgung der Customer Journey.

Im Google Data Studio können Sie Goals, also Ziele, setzen. Die gewünschten Werte werden bei Erstellung der Reports hinterlegt und dann mit den realen Daten verglichen. So finden Sie beispielsweise Schwachstellen in der Gestaltung der Website. Hohe Ladezeiten schrecken User ab und sorgen für eine hohe Absprungrate. Gelangen Nutzer mit Keywords, die nicht zu Ihren Inhalten passen, auf die Website, verlassen sie diese schneller wieder.

Lautet Ihr Ziel beispielsweise, die durchschnittliche Besuchsdauer anzuheben, sollten Sie Content so strukturieren, dass Interessenten sich zu weiteren Themen durchklicken können, oder der Lesefluss durch Illustrationen und Infografiken unterbrochen wird. Verfolgen Sie die Entwicklung dann über die Visualisierung. Der Trend sollte sich hin zu längeren Sessions pro Nutzer entwickeln.

Verschiedene Visualisierungstools in Google Analytics

Über unterschiedliche Diagramme stellt Google die Customer Journey von verschiedenen Seiten dar. Dazu zählen beispielsweise Weltkarten, die Ihre Interessenten lokalisieren. Sie bieten Ihre Dienstleistung oder Produkte ausschließlich in Deutschland an? Dann kann ein breit gestreutes Publikum auf eine unklare geografische Positionierung und zu viele englischsprachige Begriffe hindeuten.

Einfache Balkendiagramme sind eine der einfachsten Visualisierungstechniken. Sie eignen sich beispielsweise für die Darstellung von Aufrufen, Aktivität pro Tag/Monat, Vergleiche der Aufrufe nach Geräten oder eine einfache Abbildung der von Google geschätzten Gender- und Altersgruppen.

Google Analytics kann die Customer Journey in unterschiedliche Diagramme visualisieren.
Google Analytics kann die Customer Journey in unterschiedliche Diagramme visualisieren. (Bild: datadrivencompany.de)

Mit Tools wie dem Stundenplan zeigt Google Analytics an, wie sich die Aufrufe nach Tageszeiten verändern. Viele Shops werden erst abends oder an Wochenenden für die Zielgruppe richtig attraktiv, während informative Websites oft rund um die Uhr besucht werden.

Die Listendarstellung von Keywords, besuchten URLs, Weiterleitungen und Klicks nach Verlinkung sind optisch weniger ansprechend als die bunten Diagramme, halten jedoch einen Großteil der Google Analytics Daten für die Auswertung bereit. Die meisten Listen lassen sich beliebig in der Anzeige justieren und auf jene Spalten reduzieren, die wirklich benötigt werden.

Customer Journey verstehen und optimieren

Für die Analyse der Kundenreise sind Tools wie Google Analytics und Google Data Studio unerlässlich. Die reine Menge der Daten überfordert jedoch gerade KMU und Gründer ohne umfangreiches Vorwissen in der Arbeit mit Statistiken und Daten. Wo Experten routiniert Berichte erstellen und auslesen, ist für Einsteiger häufig viel Experimentieren notwendig, um die gesuchten Daten übersichtlich abzubilden.

Unsere Thorit Experten haben sich auf die aktive Arbeit und Optimierung der Customer Journey spezialisiert. Wir beraten Unternehmen zum Reporting mit Google Analytics und bereiten Visualisierungen und Berichte so auf, dass die gewonnenen Erkenntnisse im Marketing und der Websiteoptimierung umgesetzt werden können. Jetzt einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren!

 
Thorit GmbH Online Marketing, SEO, SEA, Webdesign, Conversion Rate Optimierung, eCommerce Anonym hat 4,10 von 5 Sternen 13 Bewertungen auf ProvenExpert.com