Climate Partner - Our company is climate neutral

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email


Der Klimaschutz geht uns alle etwas an. Nicht nur Großindustrie und Privatbürger müssen lernen, Verantwortung für ihr Handeln zu unternehmen. Als flexibles und dynamisches Unternehmen aus dem Digital- und Technologiesektor sehen wir uns auch als Vorbild.
Deswegen kooperieren wir nun mit Climate Partner um unser Unternehmen klimaneutral zu gestalten. Wie das in der Praxis funktioniert und was auch Ihr Unternehmen tun kann, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, verraten wir Ihnen in diesem Überblick.

Wir alle sind Partner im Kampf gegen den Klimawandel – unsere Kooperation mit Climate Partner

Das Gas Kohlenstoffdioxid ist maßgeblich für den menschgemachten Klimawandel verantwortlich, da es die Wärme auf der Erde wie einem Treibhaus einschließt. Die Folgen davon sind nicht nur wärmere Temperaturen und Rekordhitzen wie 2020, sondern auch immer extremere Wetterschwankungen. Der Polarwirbel, der erst kürzlich Europa schockgefror, war eine direkte Folge schmelzender Polkappen.

Das Fazit ist klar: Was wir tun, hat nicht nur Auswirkungen auf nachfolgende Generationen, sondern bereits auf uns selbst, unsere Nachbarn und unsere Mitmenschen am anderen Ende des Globus.

Denken wir nun an unseren CO2-Ausstoß, so fallen uns meist die offensichtlichen Dinge ein. Kohlekraftwerke und Verbrennungsmotoren machen ihren CO2-Fußabdruck deutlich sichtbar. Doch jedes bisschen verbrauchte Energie, unsere eingesetzte Technologie und selbst Dienstreisen mit dem Zug verbrauchen die Ressourcen unseres Planeten und sind für CO2 in der Atmosphäre verantwortlich.

Natürlich können wir bei Thorit unsere Leistungen und Performance nicht ohne Technologie und Konnektivität liefern. Kein modernes Unternehmen kann das leisten. Dennoch können wir als klimaneutrales Unternehmen Positives in Bewegung setzen. Hierfür haben wir uns für eine Kooperation mit Climate Partner entschieden. Das Münchener Unternehmen zeigt Unternehmen Möglichkeiten auf, klimaneutral zu Arbeiten and unterstützt Klimaschutzprojekte rund um den Globus.

Wie funktioniert ein klimaneutrales Unternehmen in der Praxis?

Zunächst einmal müssen wir uns dem CO2-Fußabdruck unseres Unternehmens von zwei Seiten stellen, der erste Schritt ist aber immer der Gleiche: Wir berechnen unseren CO2-Ausstoß. Mit Hilfe von Climate Partner wird der gesamte Ausstoß einfach berechnet. Ob Energie und Heizung, Geschäftsreisen, Technik oder Büromaterial – zunächst einmal erstellen wir eine Bilanz, anhand derer wir ablesen können, wie viel CO2 unsere tägliche Arbeit über das Jahr hinweg freisetzt.

Im nächsten Schritt schauen wir uns genau an, an welchen Stellen wir ökologischer arbeiten können. Natürlich können wir unseren CO2-Ausstoß nur reduzieren, niemals ganz auf null setzen. Die unvermeidlichen Emissionen gleichen wir aus indem wir Projekte mit negativer CO2-Bilanz unterstützen. Diese Vorhaben setzen kein Kohlenstoffdioxid frei, sondern binden dieses.

 Bei Climate Partner erhält dieser CO2-Ausgleich sogar eine persönliche Note. Wir entscheiden uns gezielt für eines der Partnerprojekte von Climate Partner: die Virunga Hydropower-Anlage in der Demokratischen Republik Kongo

Bild Climate Partner 2
Thorit ist Teil des Partnerprojekts Virunga Hydropower-Anlage in der Demokratischen Republik Kongo

Virunga Hydropower – Climate Partner und die Wasserkraft machen uns klimaneutral

Die Virunga Hydropower bindet ein jährliches Volumen von 46.000 Tonnen CO2. Wir sind stolz, dass auch wir ein Teil dieses tollen Projektes sind und dadurch sinnvoll unseren Ausstoß von 70.537 kg CO2 (zwischen 01/20 und 02/21) kompensieren können.

Bei diesem Projekt ist besonders hervorzuheben, dass es dem Klimaschutz in den ländlichen Regionen Afrikas zugute kommt und nachhaltige Energie zu günstigen Preisen liefert. Dieser Fokus auf lokale Lösungen für globale Probleme sorgt dafür, dass das Virunga-Projekt so reizvoll ist. Denn die Hydropower-Anlage macht das Leben für Mensch und Natur nachhaltiger, angenehmer und besser.

Doch nicht nur Farmer und Kommunen aus der Region und Partnerunternehmen wie wir profitieren von der geballten Wasserkraft. Auch ein regionales Habitat von Berggorillas deckt seinen Energiebedarf durch Virunga Hydropower, ein wichtiges Projekt für den Erhalt der natürlichen Artenvielfalt unseres Planeten.

Bild Climate Partner 1
Berggorillas werden ebenfalls von der Virgunga Hydropower-Anlage versorgt

Für Unternehmen, Investoren und Partner ist es essentiell, dass wir klimaneutrales Arbeiten, soziale Verantwortung and ökologisches Denken unter verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit betrachten. Durch die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in Entwicklungs- und Schwellenländern leisten wir nicht nur einen humanitären Beitrag. Wir  können gleichzeitig die Abhängigkeit wachsender Wirtschaftsnationen von fossilen Brennstoffen reduzieren und schaffen gezielt Anreize, ökologischer zu arbeiten.

Gerade als Innovator in den Bereichen Marketing und Technologie sehen wir es als unsere Aufgabe, nicht nur als klimaneutrales Unternehmen unseren CO2-Ausstoß zu negieren. Wir wollen vielmehr mit gutem Beispiel voran gehen. So können wir unsere tägliche Arbeit nutzen, um den Planeten und unsere gemeinsame Zukunft besser zu gestalten.

Wie lösen wir die dringenden Probleme unserer Zeit?

Wir bieten Unternehmen die besten Lösungen aus den Bereichen Marketing, Digitalisierung, Technologie und Kommunikation. Doch natürlich liegt es uns nicht nur am Herzen, ein exzellenter Partner für Digital Experiences zu sein, wir wollen nachhaltig, verantwortungsvoll und ökologisch arbeiten.

Mit Climate Partner haben wir dafür die perfekte Kooperation gefunden. Sie ermöglicht es uns, flexibel zu arbeiten und Projekte direkt dort zu unterstützen, wo unser Investment den größten Unterschied macht. Daher sind wir stolz, dass wir den Schritt zum klimaneutralen Unternehmen geschafft haben und arbeiten täglich daran, unser Engagement für unseren Planeten weiter auszubauen.

 

 

Tags: 

Share: 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Thought Leadership content

Content recommended for you.

Stay informed: We want you to be on top of the current developments in marketing and technology. In our magazine, we share both fundamental and hot topics - in blog or video format.