preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Content Marketing: 7 Faktoren für den Erfolg

Mehr Reichweite, mehr Besucher, mehr Kunden und mehr Umsatz: Content Marketing Kampagnen sind unerlässlich, wenn Sie im Internet auf sich aufmerksam machen wollen. Beim Content Marketing sollen, wie der Name schon sagt, die Inhalte überzeugen. Im Vordergrund steht also ein informierender, beratender und unterhaltender Charakter von Inhalten, die Besucher von Ihrem Angebot an Produkten und Dienstleistungen überzeugen sollen. Wir haben sieben Faktoren für Sie zusammengetragen, die für den Erfolg von Content Marketing Kampagnen unerlässlich sind.

 

 

1. Zielgruppe kennen und analysieren

Wenn Sie genau wissen, wen Sie mit Ihren Content Marketing Kampagnen ansprechen wollen, haben Sie auch eine genaue Vorstellung davon, wie Sie das am besten tun. Wenn Sie Ihre Zielgruppe erreichen möchten, müssen sie deren Sprache sprechen und wissen, wo sie zu finden ist. Auch die Art des Mediums ist hierbei entscheidend. Manche Zielgruppen lassen sich eher mit Videos und Bildern über entsprechende Portale erreichen, andere wiederum möchten gut recherchierte Informationen als Text und in Form eines ausführlichen Blogbeitrages oder E-Books.

Gehen Sie mit ihrem Content dorthin, wo sich Ihre Zielgruppe für gewöhnlich aufhält

Seien es Rechtsanwälte, Eigenheimbesitzer, Autofahrer, Schüler, Studenten, Angestellte, Selbstständige oder Ingenieure. Finden Sie heraus, worauf die jeweilige Zielgruppe besonders viel Wert legt, worin die Vorlieben bestehen und versuchen Sie, sich in sie hineinzuversetzen.

Gutes und spannendes Content Marketing kann positive Auswirkungen auf das Unternehmen haben.
Gutes und spannendes Content Marketing kann positive Auswirkungen auf das Unternehmen haben (Bild: link.springer.com)

2. Eine gute Geschichte statt platter Sprüche

Bedenken Sie, dass Ihre Zielgruppe tagtäglich mit allerlei Werbebotschaften konfrontiert wird, ob diese nun für sie interessant sind oder nicht. Aus diesem kontinuierlichen Strom an Informationen mit einem bestimmten Angebot herauszustechen – genau darin liegt die Kunst einer guten Content Marketing Kampagne. Lassen Sie sich also gute, nachvollziehbare Geschichten einfallen, die Ihre Leser, Zuhörer oder Zuschauer mitreißen, mit denen sie sich identifizieren können. So kann sich ein Problembewusstsein und eine gewisse Affinität zu einer Marke oder einem Produkt ausbilden. Besonders emotional gehaltene Geschichten haben die Eigenschaft, lange im Gedächtnis zu verweilen, wenn sie einen entsprechend guten und nachhaltigen Eindruck bei der Zielgruppe hinterlassen haben.

3. Gut strukturiert ist halb geschrieben

Vor allem unter Lesern von Newsartikeln und Blogbeiträgen hält die Aufmerksamkeitsspanne oftmals nicht lange an. Meist werden nur die ersten zwei bis drei Absätze gelesen. Damit ein Leser überhaupt auf ihren Artikel klickt, bedarf es zunächst einen ansprechenden Titel, der kurz und präzise zusammenfasst, was er erwarten darf. Keinesfalls sollten Sie hier auf irgendwelche Übertreibungen oder sog. „Clickbaits“ setzen, die falsche Versprechungen machen. Ihre Leser werden dies bemerken, die Seite als unseriös einstufen und auf nimmer wiedersehen verschwinden.

Direkt nach dem Titel folgt der Teaser, eine Art Appetitanreger, in dem in ein bis zwei Sätzen oder einem kurzen Absatz dargestellt wird, worum genau es in Ihrem Artikel gehen soll. Hier soll für den Leser vor allem die Frage geklärt werden, ob der Artikel eine Lösung für sein Problem darstellt und er die Informationen findet, nach denen er gerade sucht.

Der Text selbst sollte nicht aus einer reinen Bleiwüste bestehen, sondern sinnvoll strukturiert sein. Das erleichtert dem Leser, den Überblick zu behalten. Achten Sie deswegen auf Zwischenüberschriften, sinnvolle Absätze und werten Sie das Ganze dort, wo es sich anbietet, durch Aufzählungen und Infoboxen weiter auf. Sie können Ihre Content Marketing Kampagnen durch verschiedene Medien wie Bilder, Infografiken und Videos ergänzen, um den Nutzen für den Leser noch weiter zu erhöhen.

4. Kurz, knapp und verständlich

Behalten Sie beim Verfassen der Texte stets die Zielgruppe, für den er bestimmt ist, im Hinterkopf. Generell empfiehlt es sich, kurze, aussagekräftige Sätze zu formulieren. Vermeiden Sie dementsprechend zu lange und stark verschachtelte Sätze, denn diese können dazu führen, dass die Aufmerksamkeit des Lesers nachlässt und er von der Seite abwandert oder auf einen anderen Artikel klickt. Denken Sie daran, dass Suchmaschinen wie Google auch die Verweildauer auf einer bestimmten Seite registrieren und diese in die Bewertung und damit deren Ranking mit einfließen lassen.

Je länger ein Leser auf der Seite bleibt, desto besser für Ihre Seite in der Suchergebnisliste

Entsprechend wichtig ist es, im Rahmen Ihrer Content Marketing Kampagnen nur relevante und einmalige Inhalte (Unique Content) zu verwenden.

Finden Sie die geeignete Content-Darstellung für Ihre Zielgruppe heraus oder frischen Sie mit unterschiedlichen Content Arten Ihren Inhalt auf.
Finden Sie die geeignete Content-Darstellung für Ihre Zielgruppe heraus oder frischen Sie mit unterschiedlichen Content Arten Ihren Inhalt auf (Bild: hr-marketing.index.de)

5. Welche Ziele verfolgen Sie?

Damit Content Marketing Kampagnen von Erfolg gekrönt sind, bedarf es präziser und verständlicher Zielsetzungen, an denen sich alle Beteiligten orientieren können. Die typischen übergeordneten Ziele des Content Marketings sind:

  • Etablierung und Positionierung einer Marke
  • Lead-Generierung und Neukundenakquise
  • Kundenbindung

6. Die richtige Strategie finden

Vor Ihren Content Marketing Kampagnen sollten Sie sich über die richtige Strategie im Klaren sein. Möchten Sie einen Artikel verkaufen oder genügt es, Leads zu generieren? Überlegen Sie, welche Prozesse dafür notwendig sind und wie die Customer Journey Ihrer Interessenten verlaufen soll. Im Verlaufe der Kundenreise ist es wichtig, die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit zu bringen, damit das Interesse bestehen bleibt und aus Besuchern zuerst Leads und aus Leads Kunden werden.

 

 

7. Cross Media: Aufmerksamkeit auf allen Kanälen

So unterschiedlich die Medien sind, die Sie im Internet vorfinden, so verschiedenartig können auch die Formate ausfallen, mit deren Hilfe Sie Ihre Inhalte verbreiten. Nutzen Sie am besten mehrere von ihnen und verteilen Sie die Inhalte über mehrere Netzwerke gleichzeitig. Möglichkeiten gibt es genug:

  • Blogbeiträge
  • Softwareprodukte
  • Tests
  • Umfragen
  • Videos
  • Podcasts
  • E-Books
  • Studien
  • Infografiken

Sie möchten Ihren Kunden etwas mitteilen und sie auf möglichst vielen Kanälen ansprechen? Dann sollten Sie Ihre Inhalte über möglichst viele Plattformen bekannt machen. Haben Sie beispielsweise einen neuen Artikel auf Ihrem Unternehmensblog veröffentlichen, können Sie diesen über Twitter und Facebook teilen. Vielleicht haben Sie zum gleichen Thema auch noch ein passendes Video parat, mit dem Sie ein Produkt erklären und dessen Funktion erläutern. Dann können Sie das in den Blogbeitrag mit einbinden und denselben gleich bei YouTube mit verlinken.

Thorit GmbH Online Marketing, SEO, SEA, Webdesign, Conversion Rate Optimierung, eCommerce hat 4,10 von 5 Sternen 13 Bewertungen auf ProvenExpert.com