preloader
Scroll to top
Thorit GmbH
Binsenstraße 13
91088 Bubenreuth
Anfragen
P: + (49) 09131 9279 515
M: sales@thorit.de

Automatisiertes E-Mail-Marketing: Die wichtigsten Tipps für relevante Newsletter

Der automatisierte E-Mail-Versand ist keine echte Neuerung auf dem Gebiet der Technik. Doch im Marketing können viele Unternehmen durch automatisiertes E-Mail Marketing erheblich profitieren. Denn Marketing Automation Systeme sind mittlerweile in der Lage verschiedene E-Mails passgenau auszugestalten und diese zum optimalen Augenblick an die gewünschte Zielgruppe zu versenden. Somit bleibt den Experten im Marketing mehr Zeit, sich auf die wichtigen und schwierigen Fälle zu konzentrieren.

 

 

Daten sind die Grundlage des Erfolg

Damit Ihr Unternehmen überhaupt sinnvoll und zielführend automatisierte E-Mail-Nachrichten verschicken kann, benötigen Sie in Ihrer Abteilung erst einmal einen Zugriff auf alle relevanten Daten. Das bedeutet, dass die Datenerfassung in vielen Unternehmen umgekrempelt werden muss. Denn die bisher so häufig vorhandenen Datensilos der einzelnen Abteilungen stehen der Automatisierung im Weg.

Die Automatisierungssoftware sollte nach Möglichkeit auf die Daten aus den unterschiedlichsten Quellen zurückgreifen können, um den Kunden und seine Bedürfnisse optimal zu erfassen.

Dazu gehören Tracking-Daten, Kundendaten aus dem Customer-Relationship-Management, Shop-Daten aus dem Onlineshop und Daten aus den sozialen Netzwerken.

Bündelung aller Informationen für automatisiertes E-Mail Marketing

Erst durch die Bündelung all dieser Informationen kann das Marketing dauerhaft effektiv arbeiten. Denn ein Kunde sollte, egal ob Bestandskunde oder nicht, immer möglichst personalisiert angesprochen werden. Das bedeutet auch, dass seine Käufe, sein Kaufverhalten und auch sein Suchverhalten im Shop herangezogen werden können, um die Newsletter und Mails an den Kunden optimal und passend zu gestalten. Bei der großen Anzahl unterschiedlicher E-Mails und Newsletter, die wir mittlerweile tagtäglich in unserem Postfach finden, ist es besonders wichtig, dass die eigene automatisierte E-Mail auf den ersten Blick überzeugt und zum Weiterlesen animiert.

Prozessabfolgen für automatisiertes E-Mail Marketing
Newsletter-Marketing kann in diese 5 Prozessabfolgen eingeteilt werden (Bild: nicepng.com)

Newsletter müssen Kunden entlang der Customer Journey optimal erreichen

Der Begriff der Customer Journey ist im Marketing allgegenwärtig. Der Kunde muss an jedem Berührungspunkt mit dem Unternehmen nicht nur zielgerichtet angesprochen werden, sondern die Ansprache muss auch mit den richtigen Mitteln und Inhalten gelingen. Wenn ein Kunde zum ersten Mal mit einem Unternehmen in Kontakt tritt, beispielsweise aufgrund einer Anzeige in den sozialen Medien, möchte der Kunde zunächst einmal nur Informationen. Er möchte sich über das beworbene Produkt oder die Dienstleistung informieren. Hierzu könnte er sich in den Newsletter eintragen.

Die ersten E-Mails müssen also vom Marketing so gestaltet werden, dass dessen Inhalte zum aktuellen Punkt der Customer Journey passen. Je mehr Informationen über den Kunden zur Verfügung stehen und je besser die automatisierte E-Mail zu den Bedürfnissen des Nutzers passt, umso leichter lässt sich der Kunde überzeugen und umso wahrscheinlicher wird es, dass dieser Interessent nachher auch zum Käufer oder zum Bestandskunden wird.

Automatisiertes E-Mail Marketing optimal personalisieren

Die Personalisierung von Inhalten spielt in diesem Bereich eine besonders wichtige Rolle. Denn nur dann, wenn der Leser sich persönlich angesprochen fühlt und die gebotenen Inhalte relevant sind, wird dieser die E-Mails weiterhin lesen. Das bedeutet, dass eine automatisierte E-Mail immer auf der aktuellen Datenbasis erstellt werden muss.

Die persönliche Anrede lässt sich in der Regel noch am einfachsten realisieren, wenn sich die Nutzer für den Newsletter anmelden müssen oder es sich um Bestandskunden handelt. Doch wie können die Inhalte optimal personalisiert werden?

Die Gestaltung eines Newsletters ist entscheidend
Newsletter sollten ansprechend, aktuell und persönlich gestaltet werden. (Bild: t3n.de)

Über die E-Mails selbst ist es möglich mehr Daten zu den Kunden und zu deren Wünschen zu erhalten. Denn Newsletter müssen nicht statisch sein, sondern können auch dynamische Inhalte enthalten. Sie können den Empfängern beispielsweise eine Auswahl unterschiedlicher Themenbereiche bieten, welche mit unterschiedlichen Verlinkungen versehen sind. Somit können Sie nachverfolgen, welcher Nutzer welche Interessen hat.

Dies lässt sich dann bei der nächsten E-Mail bereits verwenden, sodass nur noch die Inhalte angezeigt werden, welche dem Nutzer und anderen Mitgliedern der gleichen Zielgruppe gefallen. Werden diese Optionen regelmäßig eingestreut, lässt sich allein anhand der Newsletter die Buyers Persona deutlich einfacher definieren und immer weiter verfeinern.

Newsletter im Marketing barrierefrei gestalten

Automatisiertes E-Mail Marketing ist dementsprechend mit der richtigen Software besonders einfach. Allerdings vergessen viele Unternehmen vor lauter Freude über die moderne Technik, dass nicht alle Nutzer die E-Mails so lesen werden, wie sie vom Unternehmen verschickt wurden. Denn eine erstaunlich große Anzahl an Usern erhält noch immer E-Mails ohne den automatischen Download von Bildern. Als Plain-Text wirken viele der heute verschickten E-Mails nicht nur deutlich weniger attraktiv, sondern zeigen zudem ein erhebliches Maß an Versäumnissen.

Denn auch Newsletter sollten immer barrierefrei erstellt werden. Das bedeutet unter anderem, dass alle Bilder mit passenden und aussagekräftigen Alt-Texten versehen werden sollten, damit keine Kunden von diesen Nachrichten ausgeschlossen werden.

Tracking zur Erfolgsmessung einsetzen

Um die Marketing-Aktionen und deren Erfolg bemessen zu können, ist ein umfangreiches Tracking der Daten notwendig. Jede automatisierte E-Mail kann dementsprechend analysiert werden, um die Bewegungen und Reaktionen des Lesers zu überprüfen. Klickt der Nutzer auf die Verlinkungen in der E-Mail und kauft dann sogar eines der beworbenen Produkte, kann man von einem echten Erfolg ausgehen. Folgt er nur den Links, tätigt aber keinen Kauf oder bricht diesen ab, müssen die Gründe dafür gefunden werden.

Werten Sie Ihre automatisieren E-Mailings aus
Das Tracking der Newsletter ist wichtig um nächste Schritte einzuschätzen (Bild: mailjet.de)

Eine deutliche und klare Erfassung dieser Daten und vor allem auch eine erneute Bereitstellung der Daten innerhalb der Automatisierungssoftware kann den Erfolg eines Newsletters nicht nur messbar machen, sondern den Erfolg der weiteren Newsletter nochmals deutlich verbessern.

Beständige Analysen verbessern die Ergebnisse

Wie Sie sehen können genügt es nicht, wenn Ihr Unternehmen automatisierte E-Mail-Newsletter verschicken kann, wenn dieses Instrument nicht beständig verbessert und optimiert wird. Denn im Marketing gilt es so nahe wie möglich an den Kunden zu bleiben und diese nach Möglichkeit durch die eigenen Aktivitäten immer enger an das Unternehmen zu binden.

Durch automatisiertes E-Mail Marketing können nicht nur repetitive Arbeiten schneller und fehlerfrei ausgeführt werden, auch die Nutzung der über Big Data vorhandenen Datensätze kann schneller und mit höchster Effizienz erfolgen. Sie sehen also, dass sich die Automatisierung im Marketing in jedem Fall rentiert und Ihre Newsletter auf Dauer eine höhere Effektivität aufweisen werden.