Die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist im Bereich des Online-Marketing in aller Munde: Webmaster sowie Seiten- und Shopbetreiber gleichermaßen legen großen Wert auf die Suchmaschinenoptimierung. Dabei gibt es zu der genauen Vorgehensweise einige verschiedene Meinungen, eines ist jedoch sicher: Um im Web Erfolg zu haben, ist SEO unerlässlich.

 

Was ist SEO?

Der Begriff SEO ist ein Akronym, das für Suchmaschinenoptimierung steht. Mit gezielten SEO-Maßnahmen soll eine Webseite also so gestaltet werden, dass sie in den Suchergebnissen gängiger Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo möglichst weit oben platziert ist. Dabei spielt nicht nur die Betextung eine Rolle, sondern auch Faktoren wie der technische Aufbau der Seite, die Ladegeschwindigkeit und die Verlinkungen.

 

Wieso ist die Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Diese SEO-Maßnahmen dienen einem wichtigen Zweck: Durch das möglichst gute Ranking sehen sehr viel mehr Verbraucher die eigene Webseite, als es bei schlechteren Platzierungen der Fall wäre. Verbraucher verbleiben nämlich in der Regel auf der ersten Seite der Suchergebnisse, kaum jemand verirrt sich auf die zweite Seite. Nachfolgende Seiten finden ebenfalls kaum Beachtung. Mit einem guten Ranking gelangen also langfristig mehr Besucher auf die Seite, was höhere Trafficzahlen zur Folge hat. Im Falle von Shops bedeutet dies auch mehr potenzielle Kundschaft – vor allem Neukunden – und dadurch in der Regel mehr Umsatz. Darüber hinaus steigt durch eine gute Platzierung nicht nur der Traffic, sondern auch der Beanntheitsgrad der Seite. Nicht zuletzt nehmen Sie mit Ihrer Seite mit der Suchmaschinenoptimierung auch am Wettbewerb teil und lassen die Konkurrenz hinter sich, wenn Sie die richtigen SEO-Maßnahmen kompetent umsetzen.

Kurz und knapp: Wer eine Webseite oder einen Shop betreibt, möchte auch, dass dieses Projekt möglichst viele Menschen sehen. Mit SEO gelingt das.

 

Wer profitiert von der Suchmaschinenoptimierung?

Grundsätzlich gilt: Jeder, der eine Webseite mit einem wirtschaftlichen Hintergrund betreibt, sollte sich mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigen. Dies gilt für Shops ebenso wie für Firmen, große Konzerne oder Agenturen. Dabei können durchaus aus private Blogger von den richtigen SEO-Maßnahmen profitieren, denn auch sie wünschen letztendlich mehr Leser.
Die Suchmaschinenoptimierung ist also ein essenzieller Bestandteil von erfolgreichen Online-Projekten und sollte entsprechend sorgfältig gehandhabt werden.

 

Wie wird SEO umgesetzt?

Welcher Weg der richtige ist, wenn es um die Suchmaschinenoptimierung geht, ist nach wie vor nicht absolut klar – große Suchmaschinen wie Google geben ihre Algorithmen nicht zur Gänze preis. Umso wichtiger ist es daher, sich in die Materie einzulesen und zu testen, welche Maßnahmen gelingen.
Prinzipiell gilt es, die Seite möglichst nutzerfreundlich aufzubauen – das bedeutet möglichst kurze Ladezeiten, ein responsive Design und Texte, die auf die Suchanfragen der Verbraucher angepasst sind. Die perfekte Betextung wird erzielt, indem die sogenannten Keywords, also gängige Suchbegriffe, in den Text eingebaut werden. Dies gilt unter anderem auch für die Alt-Tags der verwendeten Bilder. Grundsätzlich ist die Suchmaschinenoptimierung jedoch ein weiter Bereich, der mit Erfahrung und Fachwissen gehandhabt werden muss – so werden optimale Ergebnisse erzielt.